Jetzt fix! Parkpickerl für ganz Wien kommt 2022

Das Parkpickerl kommt ab März 2022 in ganz Wien
Das Parkpickerl kommt ab März 2022 in ganz WienChristian Kreuziger / picturedesk.com
Mit der Ausweitung der Kurzparkzone auf ganz Wien erhalten alle Bezirke ab März 2022 ein flächendeckendes Parkpickerl.

Zwei Drittel der täglich rund 300.000 Pendler stellen ihr Auto kostenlos in den Parkpickerl-freien Bezirken ab. Kein Wunder, dass es für viele Wiener zunehmend schwieriger wird, einen Parkplatz zu finden. Mit der Ausweitung der Kurzparkzone auf ganz Wien erhalten alle Bezirke ab 1. März 2022 ein flächendeckendes Parkpickerl.

Pickerl kostet 120 Euro pro Jahr

Die Ansage des Simmeringer Bezirksvorstehers Thomas Steinhart, aufgrund der unerträglichen Situation im 11. Bezirk das flächendeckende Parkpickerl notfalls auch im Alleingang umzusetzen ("Heute" hat berichtet), löste einen klassischen "Domino-Effekt" für die angrenzenden Bezirke und darüber hinaus aus. 

HIER >> Heute beschließt Floridsdorf das Parkpickerl

Derzeit gibt es in 19 von 23 Bezirken eine Pickerlregelung - dieser "Fleckerlteppich" gehört ab März nächsten Jahres der Vergangenheit an. In den Bezirken 13, 21, 22, 23 wird das flächendeckende Parkpickerl neu eingeführt, in Simmering wird es auf den ganzen Bezirk ausgeweitet.

Ausnahmen gibt es nur für wenige nicht oder nur schwach besiedelte Randbereiche wie den Bisamberg oder den Nationalpark Donau-Auen sowie Industriezonen in Liesing, gibt Verkehrsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) am Donnerstag bekannt.

Die Dauer der Kurzparkzonen wird einheitlich auf 9 bis 22 Uhr festgelegt, die maximale Parkdauer ohne Parkpickerl beträgt zwei Stunden. Kosten wird das Pickerl künftig 120 Euro pro Jahr. Die Einnahmen fließen in den weiteren Ausbau der Öffis.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
ParkenUlli SimaWienWien-WahlStadt WienSPÖVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen