Jetzt geht's los! Renault testet schon in Spielberg

Renault ist schon da, Ferrari und Racing Point sind im Anflug
Renault ist schon da, Ferrari und Racing Point sind im AnflugLeserreporter
Es wird schön langsam ernst mit dem Formel-1-Auftakt in Spielberg. Renault ist schon da und dreht erste Testrunden.

Die großen LKWs mit tonnenweise Material stehen schon in der Steiermark, im Laufe des Tages werden Daniel Ricciardo und Esteban Ocon eingeflogen.

Allerdings dürfen die Piloten "nur" mit dem 2018er-Renault auf dem Red Bull Ring Gas geben. Aufgrund des Testverbots haben sich die Teams auf diesen Kompromiss geeinigt.

Auch Ferrari und Racing Point schicken ihre "alten" Autos nach Spielberg und werden in den kommenden Tagen ein paar Runden drehen. Mercedes hat das schon im heimischen Silverstone getan.

"Hausherr" Red Bull Racing verzichtet übrigens auf Tests und wartet bis es am 5. Juli richtig losgeht.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen