Jetzt lässt Kroatien auch noch US-Touristen ins Land

Kroatien setzt auf eine gute Urlaubssaison.
Kroatien setzt auf eine gute Urlaubssaison.picturedesk
Kroatien ist eines der beliebtesten Ziele für Touristen auf der ganzen Welt. Auch dieses Jahr will man möglichst viele Touristen willkommen heißen.

Die meisten EU-Bürger dürfen derzeit ohne Einschränkungen nach Kroatien reisen und am Strand entspannt urlauben. Einzig eine Registrierung ist notwendig, die aber auch direkt an der Grenze erfolgen kann.

Wer außerhalb der Europäischen Union nach Kroation möchte, muss neben einem Nachweis über eine bezahlte Unterkunft, auch einen negativen Corona-Test vorweisen können. Danach darf man zwar einreisen, muss sich aber dennoch in zweiwöchige Quarantäne begeben.

Elf Drittstaaten dürfen in die EU einreisen: Austalien, Kanada, Georgien, Japan, Marokko, Neuseeland, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay. Wer garantiert nicht auf dieser Liste ist: Die USA. Das scheint Kroatien aber egal zu sein. 

Kritik aus Brüssel

Als erstes Unions-Mitglied fährt das Land an der Adria eine eigene Schiene und öffnet die Grenzen auch für US-Touristen. Auf der Website der US-Botschaft in Zagreb ist zu lesen: "Alle anderen ausländischen Staatsangehörigen, einschließlich US-Bürger, können aus geschäftlichen, touristischen, bildungsbezogenen oder anderen dringenden persönlichen Gründen nach Kroatien einreisen, wenn sie den entsprechenden Nachweis erbringen und die von der kroatischen Regierung festgelegten Voraussetzungen erfüllen."

Brüssel kritisiert dieses Vorgehen der Kroaten massiv. So heißt es vom Sprecher der EU-Kommission sowie von Diplomaten, dass man nur erfolgreich sein kann, wenn sich alle an die Maßnahmen halten. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
KroatienUSABrüssel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen