"Jetzt mal ganz leise": ZiB-Star Wolf wird Ton abgedreht

Armin Wolf in der ZiB 2 am Mittwoch
Armin Wolf in der ZiB 2 am MittwochScreenshot ORF
Der ORF drehte ZiB-Moderator Armin Wolf Mittwochabend vor dem Wetterbericht den Ton ab. "Jetzt mal ganz leise", stand auf dem Insert eingeblendet. 

ORF-Anchor Armin Wolf ist mittlerweile bekannt für seine kleineren und größeren Scherzchen vor dem Wetterbericht in der Zeit im Bild 2. Am Mittwoch hatte er sich wieder etwas besonderes überlegt. Die Regie drehte dem Moderator kurz vor Ende der Sendung kurzerhand den Ton ab. Zuseher, die vielleicht schon einen Fehler an ihrem Fernsehapparat befürchteten, wurden mittels Insert auf den Hintergrund aufmerksam gemacht. "Heute ist der internationale Tag gegen Lärm. Deshalb jetzt mal ganz leise: das Wetter", stand da.

Belästigungsprozess Thema

Davor gab es wie gewohnt – in Wort und Bild – die wichtigsten Themen des Tages. Die Zeit im Bild 2 thematisierte die ersten 100 Tage von US-Präsident Joe Biden, schaltete dafür zum Politologen Werz nach Washington. Thema in der Sendung war auch ein Prozess in Wien, bei dem "Österreich"-Herausgeber Wolfgang Fellner zu Belästigungsvorwürfen Stellung beziehen musste. "Bad News", titelte die ZiB. Wie uneinsichtig sich Fellner bezüglich seiner derben Wortwahl einer Moderatorin gegenüber zeigte, kannst du HIER nachlesen >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ORFArmin Wolf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen