Jetzt spricht Papa Messi: "Schwierig, dass er bleibt"

Jorge Messi glaubt nicht, dass Sohn Lionel bei Barcelona bleibt.
Jorge Messi glaubt nicht, dass Sohn Lionel bei Barcelona bleibt.Imago Images
Bleibt er oder kommt es nach 20 Jahren zur Trennung? Jorge Messi, der Vater von Superstar Lionel, glaubt nicht an ein "Happy End".

Showdown! Am heutigen Mittwoch könnte sich die Zukunft von Lionel Messi entscheiden. Der Barcelona-Superstar will die Katalanen bekanntlich verlassen, schwänzte die ersten Trainingstage. Der 33-Jährige ist der Meinung, dass er den Verein ablösefrei verlassen kann – obwohl sein Vertrag noch ein Jahr gültig ist. Juristen sehen das anders. Laut spanischer Liga muss ein neuer Verein 700 Millionen Euro überweisen, um den Argentinier loszueisen.

Eine Schlammschlacht droht. Aus diesem Grund flog der Vater von Messi, Jorge Messi, der zugleich als Manager fungiert, per Privatjet ein. Es kommt zu einem Gipfeltreffen mit Barca-Boss Josep Bartomeu.

Der Ausgang ist offen. Zu wartenden Journalisten meinte der 62-Jährige, als er aus einem Taxi stieg: "Ich halte es für schwierig, dass er bleibt." Messi soll mit einem Wechsel zu Manchester City spekulieren, wo Pep Guardiola als Trainer werkt. 

Bartomeu kündigte zuletzt an, dass er seinen Rücktritt anbietet, falls er Messi so zum Bleiben bewegen kann. Selbst eine Vertragsverlängerung zu verbesserten Konditionen scheint nicht ausgeschlossen. Fakt ist: Es gibt viel zu besprechen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Lionel MessiFC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen