Jetzt wettern auch unsere Star-Autoren gegen Amazon

900 Autoren von Stepen Kind und John Grisham abwärts liefen in den USA gegen Amazon Sturm, jetzt folgen in Österreich und Deutschland 1.000 heimische Literatur-Stars. Die bekanntesten Protestierer: Daniel Kehlmann, Ingrid Noll, Eva Rossmann, Elfriede Jelinek, Eva Menasse, Günter Wallraff, Doris Dörrie und Gaby Hauptmann. Bücher als Druckmittel für mehr Rabatte zu nutzen geht gar nicht, finden die Schriftsteller.
abwärts liefen in den USA gegen Amazon Sturm, jetzt folgen in Österreich und Deutschland 1.000 heimische Literatur-Stars. Die bekanntesten Protestierer: Daniel Kehlmann, Ingrid Noll, Eva Rossmann, Elfriede Jelinek, Eva Menasse, Günter Wallraff, Doris Dörrie und Gaby Hauptmann. Bücher als Druckmittel für mehr Rabatte zu nutzen geht gar nicht, finden die Schriftsteller.

Jeff Bezos, Oberboss bei Amazon, bekommt unangenehme Post, wie das "Handelsblatt" weiß. Ingrid Noll, Mira Valensky-Autorin Eva Rossmann, Nele Neuhaus und "Tatort"-Drehbuchautor Fred Breinersdorfer finden die Praktiken des Buch-Verkäufers unmöglich und wollen, dass Amazon das in aller Deutlichkeit mitbekommt. 1.000 weitere Autoren schlossen sich ihnen an.

Empfehlungslisten gefaket, Auslieferung verzögert

"Wir müssen die Leser aufklären, dass die Manipulation der Empfehlungslisten und die verzögerte Auslieferung von Büchern, deren Verlage sich gegen Amazon wehren, zum Alltag bei Amazon gehören", sagte Regula Venske, Generalsekretärin des PEN-Zentrums Deutschland, der Zeitung.

Daniel Kehlmann vermutet Amazon-Monopol

Der Schriftsteller Daniel Kehlmann ("Die Vermessung der Welt") vermutet, dass Amazon ein Monopol errichten wolle. "Das Geschäftsmodell von Amazon nimmt langfristig in Kauf, ja beabsichtigt wahrscheinlich sogar, dass die Verlage ihre Tätigkeit nicht fortführen können", sagte Kehlmann dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Es ist nicht zu begreifen, warum die Kartellbehörden nicht reagieren." Krimi-Autorin Nele Neuhaus schrieb in einem "Focus"-Beitrag: "Eines düsteren Tages wird man womöglich nur noch lesen können, was Amazon genehmigt."

Seit Monaten schwelt der Streit mit dem Verlag Hachette. Die Autoren kritisierten, dass Amazon die Auslieferung gedruckter Hachette-Bücher verlangsamt sowie keine Vorbestellungen angenommen habe. Der Internet-Händler will so niedrigere Preise für digitale Bücher durchsetzen. Literatur müsse günstiger werden, da sie mit vielen anderen Medien im Wettbewerb stehe, konterte Amazon.

Die Liste der Amazon-Gegner:


Amelie Fried
Franziska Sperr
Christoph Hein
Doris Dörrie
Gaby Hauptmann
Jan Brandt
Ilija Trojanow
F.C. Delius
Tanja Dückers
Josef Haslinger
Jakob Hein
Elfriede Jelinek
Eva Menasse
Sten Nadolny
Nele Neuhaus
Ingrid Noll
Uwe Timm
Ferdinand von Schirach
Alissa Walser
Günter Wallraff
Juli Zeh

APA/red.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen