Jobwunder ist 2011 zu Ende

Der Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt neigt sich dem Ende zu. Nach Einschätzung des AMS wird im kommenden Jahr die Zahl der arbeitslosen Niederösterreicher wieder zunehmen. Kleiner Lichtblick: Die Zahl der Jobs wird wachsen – und davon profitieren Frauen.

„Wir erwarten im Schnitt ein Plus von 2000 auf 45.000 arbeitslose Niederösterreicher“, sagt AMS-Chef Karl Fakler.
Die Gründe dafür: Nach dem Krisenjahr drängen auch jene Leute wieder auf den Arbeitsmarkt, die es 2010 nicht gewagt hätten. Außerdem wird das Arbeitsmarktservice (AMS) die Zahl der Schulungen verringern, und ab Mai 2011 wird der Arbeitsmarkt ja auch für Bewerber aus den angrenzenden neuen EU-Ländern geöffnet. Lichtblick: Auch die Zahl der Jobs wird steigen. 3500 Beschäftigte mehr wird es laut Experten 2011 im Land geben.Elisabeth Czastka

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen