Jogger flüchtet vor Wildschweinen auf Baum

Der Jogger brachte sich vor einem Wildschweinrudel im Tiergarten Lainz in Sicherheit.
Der Jogger brachte sich vor einem Wildschweinrudel im Tiergarten Lainz in Sicherheit.Bild: picturedesk.com/APA (Symbolbild)
Ein Jogger musste sich am Freitag im Lainzer Tiergarten vor einem Wildschweinrudel in Sicherheit bringen. Der Mann kletterte auf einen Baum und wartete auf die Polizei.
Ein besorgter Mann hatte kurz vor 21.00 Uhr die Polizei alarmiert und erklärt, dass er sich mit einem Bekannten im Lainzer Tiergarten getroffen habe.

Da der Bekannte aber noch eine Runde joggen gehen wollte, hätten sich ihre Wege nach kurzer Zeit wieder getrennt. Beim vereinbarten Treffpunkt wäre der Jogger aber dann später nie angekommen.

Allerdings meldete er sich telefonisch und gab an, dass er von einem Wildschweinrudel verfolgt worden sei und daher auf einen Baum flüchten musste.

CommentCreated with Sketch.13 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Er wisse jedoch nicht, wo er sich momentan befinde, den Baum könne er ebenfalls nicht verlassen, da sich das Rudel noch in unmittelbarer Nähe aufhalte.

Hubschrauber als Unterstützung

Eine erste Suchaktion musste wegen der Weitläufigkeit des Geländes nach einiger Zeit unterbrochen werden, berichtet die Polizei.

Daraufhin wurde ein Polizeihubschrauber hinzugezogen, der mit Hilfe einer Wärmebildkamera den Hilfesuchenden fand und einen Suchtrupp zu dem Mann führen konnte.

Der Jogger konnte schlussendlich unverletzt geborgen werden. Das Wildschweinrudel suchte ebenfalls das Weite.

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
HietzingNewsWienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren