John Cusack: Von irrer Stalkerin mit Fluch belegt

Hollywood-Star John Cusack (49) gewann vor Gericht gegen seine verrückte Stalkerin: Der Schauspieler konnte eine einstweilige Verfügung gegen die Frau erwirken, die ihn in den letzten drei Monaten stark belästigt hatte.

Hollywood-Star gewann vor Gericht gegen seine verrückte Stalkerin: Der Schauspieler konnte eine einstweilige Verfügung gegen die Frau erwirken, die ihn in den letzten drei Monaten stark belästigt hatte.

Mehrere Male habe sie sich unerlaubterweise Zugang zu seinem Grundstück verschafft. Zudem soll die Frau namens Marieretno Subali laut Gerichtsdokumenten versucht haben, den -Star mit einem Fluch zu belegen, der ihn nach ihren Aussagen impotent machen sollte.

Wie das Klatsch-Portal "TMZ" nun vermeldete, ordnete ein Gericht an, dass die Dame in Zukunft mindestens 90 Meter Abstand von dem Star halten muss und ihn darüber hinaus nicht kontaktieren dürfe. Diese Anordnung gelte auch gegen seine Bruder und dessen Ehefrau. Wie es heißt, sollen auch diese beiden "verstörende" E-Mails von Subali erhalten habe. In einer beschrieb sie, wie Cusack ihr im Traum erschienen sei.
John Cusack glaubt, dass die Frau ihn via soziale Medien "überwachen" würde. Zudem habe er Angst, dass sie eines Tages auf ihn vor seinem Haus warten würde. Bleibt zu hoffen, dass sie sich an ihre Auflagen halten wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen