Depp verklagt Amber Heard auf 50 Mio. Dollar

Johnny Depp hat seine Ex-Frau Amber Heard wegen eines Artikels in der "Washington Post" verklagt.
Fast vier Jahre ist es her, als Amber Heard und Johnny Depp ihre Trennung bekannt gaben. Es folgte eine öffentliche Schlammschlacht: Heard bezichtigte ihren Ex, sie jahrelang misshandelt zu haben. Depp wies die Vorwürfe zurück und behauptete, es sei genau umgekehrt gewesen.

Depp will 50 Millionen Schadenersatz

Nun geht der Streit in die nächste Runde. Depp hat die Schauspielerin auf 50 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt, wie "The Blast" und "People" berichten. Grund dafür sei ein Artikel, den Heard im Dezember 2018 für die "Washington Post" verfasste. In dem Bericht schrieb sie erneut über Depps Misshandlungen.

Von Depps Anwälten heißt es: "Der Kommentar hängt von der zentralen Prämisse ab, dass Frau Heard ein Opfer von häuslichem Missbrauch war und dass Herr Depp häusliche Gewalt gegen sie verübt hat."

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Und weiter: "Herr Depp hat Frau Heard nie missbraucht. Ihre Anschuldigungen gegen ihn aus dem Jahr 2016 waren falsch. Sie waren Teil eines ausgeklügelten Schwindels, um positive Publicity für Frau Heard zu erzeugen und ihre Karriere voranzutreiben."



Amber Heard soll Depp betrogen haben

Zudem behauptet er, dass Heards Kommentare sich negativ auf seine Karriere ausgewirkt haben. So hätten diese Vorwürfe dazu geführt, dass Depp nicht mehr bei "Fluch der Karibik" (ein Reboot ist geplant) mitspielen darf. Er ist fest davon überzeugt, dass die Aktrice nur Werbung für ihren Film "Aquaman" machen wollte.

Doch damit nicht genug: Depp behauptet, dass Heard ihn einen Monat nach der Hochzeit bereits betrogen hätte – mit ihrem späteren Freund Elon Musk. Der Tesla-Gründer soll immer dann bei ihr übernachtet haben, wenn Depp beruflich unterwegs war.

Klage ist laut Heard völlig "grundlos"

Die Schauspielerin selbst meldete sich bereits zu Wort. Sie ließ über ihre Anwälte verlautbaren, dass Depp nur wieder versuchen wolle, sie zum Schweigen zu bringen. Für sie sei die Klage völlig "grundlos". Sie und ihre Anwälte seien davon überzeugt, vor Gericht zu gewinnen.

Heard und Depp lernten sich 2011 bei den Dreharbeiten ihres gemeinsamen Films "The Rum Diary" kennen und lieben. Im Februar 2015 folgte die Hochzeit. Nur ein Jahr später reichte Heard die Scheidung ein und bezichtigte Depp der häuslichen Gewalt.

(LM)

Nav-AccountCreated with Sketch. LM TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsKlageAmber Heard

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren