Bekommt der Oberschurke "Joker" eine Fortsetzung?

Regisseur Phillips könnte sich durchaus vorstellen, unter gewissen Umständen einen zweiten Teil seines DC-Films zu drehen.
Noch ist der Film über den Oberschurken aus Gotham City nicht in den Kinos, aber Todd Phillips, der Regisseur des Streifens, ist überzeugt, es könnte möglicherweise einen Nachfolger geben. Allerdings nur dann, wenn Joaquin Phoenix - der den psychisch gestörten Verbrecher im aktuellen Film spielt - zustimmt, in einem weiteren Teil die Hauptrolle zu übernehmen.



In einem Interview mit dem "Total Film"-Magazin gab Phillips an: "Eins werde ich euch verraten: Es gibt niemanden wie Joaquin. Wenn er mitmachen würde und die Leute seinen Film ansehen und Warner Bros. sagen würde 'Wisst ihr was? Wenn ihr noch eine weitere gute Idee parat habt...', kann ich mir vorstellen, dass wir etwas richtig Cooles erschaffen könnten".

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Allerdings hängt die Wahrscheinlichkeit des Projekts natürlich davon ab, wie erfolgreich das Original sein wird, wenn es Anfang Oktober in die Kinos kommt. Phoenix enthüllte diesbezüglich vor Kurzem, er befürchte, dass der anstehende Film, der auf dem DC Comic-Bösewicht basiert, die Erwartungen der Fans nicht erfüllt.

Der 44-jährige Darsteller und Phillips sind nämlich von dem Originalmaterial abgewichen und fokussieren sich stattdessen auf die Geschichte, wie der Komödiant Arthur Fleck zum Joker wird. Ob dies den Fans gefällt, bleibt abzuwarten. (baf/bang)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAKinoFilmJoaquin Phoenix

CommentCreated with Sketch.Kommentieren