Welt

Arzt von Ex-Präsident Bush auf Fahrrad erschossen

Heute Redaktion
Teilen
Fahndung: Die Polizei in Houston (USA) sucht den Mörder von Bushs Leibarzt. Der Verdächtige soll bewaffnet und gefährlich sein.
Fahndung: Die Polizei in Houston (USA) sucht den Mörder von Bushs Leibarzt. Der Verdächtige soll bewaffnet und gefährlich sein.
Bild: Screenshot Youtube

Der Leibarzt (65) von George H. W. Bush wurde auf dem Rad getötet. Jetzt wurde sein mutmaßlicher Mörder (65) ausgeforscht, er ist auf der Flucht ...

Krimi aus Houston (USA): Nach dem Schussattentat auf Mark H. (65), den Leibarzt des früheren US-Präsidenten, wurde nun der mutmaßliche Täter Joseph P. (65) ausgeforscht. Sein Motiv: Der Mediziner soll für den Tod seiner Mutter verantwortlich gewesen sein – deshalb soll P. ihn auf dem Rad erschossen haben.

Das Netz berichtet über die Fahndung (Quelle: YouTube).

Am 20. Juli war der berühmte Herzspezialist am Weg zur Arbeit erschossen worden, seitdem jagte die Polizei den unbekannten Täter. Schnell kam heraus, dass die Tat mit Vorsatz geschehen sein musste. Jetzt gab die Polizei in Houston einen Haftbefehl für Joseph P. heraus: "Er ist bewaffnet, er ist gefährlich, er ist selbstmordgefährdet", so Polizeichef Art Acevedo.

Starb die Mutter des Killers bei einer OP des Opfers?

Laut Behörden soll P. den bekannten Arzt für den Tod seiner Mutter vor 20 Jahren verantwortlich machen – ob sie bei einer OP starb oder durch seine Behandlung ist unbekannt. Georg H. W. Bush hatte nach dem Tod von Mark H. erklärt, dass er "ein fabelhafter Arzt und guter Mann" gewesen sei. (tas)

;