Jürgen Drews: Er hat alle belogen!

Jürgen Drews musste jahrelang einen Schwindel seines Managers decken
Jürgen Drews musste jahrelang einen Schwindel seines Managers deckenTeaserimage-Importer
Eigentlich kam er am 2. April 1945 zur Welt. Doch es gab Zeiten, in denen Jürgen Drews vorgab, dass 1948 sein Geburtsjahr war. Warum?

Mit Hits wie "Ein Bett im Kornfeld", "Irgendwann irgendwo irgendwie" oder "Wieder alles im Griff" gehört er zu den bekanntesten Schlagersängern im deutschsprachigen Raum. Seit Jahrzehnten gibt er Vollgas, absolviert etliche Auftritte und Termine im Jahr. Dass er vor kurzem seinen 76. Geburtstag feierte, sieht man ihm nicht an. 

Doch während Jürgen Drews mit seinem Alter offenbar kein Problem zu haben scheint, sah das sein ehemaliger Manager ganz anders. Jahrelang wurde der Sänger dazu gedrängt, eine Lüge zu leben.

Manager riet ihm, beim Alter zu schwindeln

"Der hat meine Biografie (Kurzbiografie für Künstler, kein Buch, Anm. d. Red.) geschrieben, kannte schon alles von mir, und hat die veröffentlicht, an die Medien geschickt. Da stand aber ein falsches Geburtsdatum drin. Aber eins, dass er bewusst so geändert hat", deckt er jetzt in seinem Podcast "Des Königs neuer Podcast" den Schwindel auf. Sein ehemaliger Manager Michael Conradt schwindelte Jürgen kurzerhand drei Jahre jünger.

"Ich konnte gar nicht anders und bin dann auch dabeigeblieben. Ich konnte ja nicht überall reingehen und erzählen: 'Übrigens, mein Geburtsdatum ist falsch'. Damit hätte ich meinen Manager ja diskreditiert", erinnert sich Jürgen in seinem Podcast. Und da er bereits damals jünger aussah als er war, schöpfte auch niemand Verdacht.

Dennoch kam es kurz darauf wegen der Alters-Lüge zum Bruch zwischen Conradt und seinem Schützling - denn für Jürgen war damit eine Grenze überschritten. Wann und wie er die Lüge letztlich ausradierte, erzählt er im Podcast leider nicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SchlagerJürgen Drews

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen