Jugendbande setzt auf Schüler (15) Kopfgeld aus

Symbolfoto
SymbolfotoBild: iStock
Für einen 15-Jährigen aus dem Bezirk Klagenfurt-Land nimmt der Mobbing-Terror kein Ende. Eine Jugendbande setzte nun ein Kopfgeld auf den Schüler aus.
Gemobbed, bedroht, zusammengeschlagen: Ein Schüler (15) aus Kärnten wird seit Ende März von einer Jugendbande aus Klagenfurt verfolgt. Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, musste sich am Montag erst eine 14-Jährige vor Gericht verantworten, weil sie einen Schläger via Facebook auf ihren Schulkollegen gehetzt hatte. Dieser verprügelte den Buben am helllichten Tag mit einem Schlagring vor einer Bushaltestelle. Die Schülerin wurde zu drei Monaten bedingter Haft verurteilt. Doch damit hörte der Terror für den 15-Jährigen nicht auf.

Kopfgeld von 1.500 Euro auf Schüler ausgesetzt



Zwei Tage vor der Gerichtsverhandlung wurde der Teenager von zwei jungen Männern am Sportplatz brutal zusammengeschlagen. Der Vater des Opfers berichtet, dass sein Sohn Gesichtsprellungen und eine Rippenprellung davon getragen hat. Nur wenige Tage nach der Verurteilung seiner 14-jährigen Schulkollegin, erhielt der Schüler erneut Morddrohungen via Instagram und Facebook.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Auf einer Internet-Seite rief ein Bursche sogar öffentlich dazu auf, den 15-Jährigen umzubringen. Als "Belohnung" bot er ein Kopfgeld von 1.500 Euro an. Die Eltern des Opfers sind erschüttert und fassungslos. Da die Täter noch frei rumlaufen, müssen sie ihr Kind zu Hause einsperren. Der Junge würde sich, besonders jetzt wo Sommerferien sind, gar nicht mehr aus seinem Zimmer trauen.

Staatsanwaltschaft leitet erneut Ermittlungen ein



Nach den schockierenden Drohungen im Netz alarmierte der Vater sofort zur Polizei. Staatsanwaltschaft-Sprecherin Tina Frimmel-Hesse bestätigte, dass gegen die vier Beschuldigten (das 14-jährige Mädchen, zwei 16-jährige Burschen und einen 17-Jährigen) ermittelt wird. Das bereits verurteilte Mädchen sitzt noch in Haft. Ebenfalls in Strafhaft befinden sich zwei der beschuldigten Minderjährigen. (adu)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsKärntenSchülerMobbing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen