Jugendliche schlagen Bim-Scheibe mit Stein ein

Bild: Lesereporter Dietmar Schwingenschrot

Tatort Fahrbachgasse, Ecke Schlosshoferstraße in Floridsdorf: Ein lautes Klirren ließ die Passagiere der Straßenbahn am Montag um 22.45 Uhr hochschrecken. In Angst zog einer der Fahrgäste die Notbremse, alle flüchteten aus der Bim.

Drei Jugendliche hatten mit einem Stein ein faustgroßes Loch in eine Scheibe neben dem Einstieg geschlagen. Die Passagiere kamen mit dem Schrecken davon. Das Trio flüchtete, die Polizei ermittelt. 

 Erst am 18. April hatte am Matzleinsdorfer Platz ein Mann (20) mit einer Gaspistole auf eine Bim gefeuert.  In den vergangenen Monaten kam es vermehrt zu Angriffen auf Öffi-Mitarbeiter. Wiens BZÖ-Chef Dietmar Schwingenschrot fordert nun "Begleitschutz für Straßenbahnen in der Nacht".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen