Jugendliche schossen auf Rathaus und Apotheke

Die Rückseite des Rathauses wurde beschossen.
Die Rückseite des Rathauses wurde beschossen.Bild: iStock, privat

In der Silvesternacht übertrieben es in Stockerau drei Jugendliche völlig. Sie zerstörten zahlreiche Scheiben und beschädigten ein Auto im Stadtzentrum.

Drei bislang unbekannte, laut Polizei vermutlich jugendliche, Täter beschossen in der Silvesternacht gegen 00.55 Uhr am Dienstag mit Feuerwerkskörpern das Gebäude der Stadtgemeinde Stockerau (Rückseite des Rathauses), wobei vier Fenster und die gläserne Eingangstüre zerbrachen.

Außerdem schossen sie auch auf das Einfahrtstor einer naheliegenden Apotheke, wodurch die Verglasung des Tores zerbrach. Auf einem Parkplatz in der Nähe wurde ein abgestellter Wagen durch Feuerwerkskörper getroffen und beschädigt.

Bei den Erhebungen der Beamten konnte aufgrund der vorgefundenen Rückstände ermittelt werden, dass die Täter Pyrotechnik der Kategorie F3/F4 verwendeten. Die Schadenssumme ist derzeit noch unbekannt. Während in Stockerau niemand verletzt wurde, forderte die Silvesternacht in NÖ zwei Schwerverletzte – "Heute" berichtete. (min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
StockerauGood NewsNiederösterreichVandalismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen