Jugendliche stoßen Mann über Treppe – schwer verletzt

Sie schubsten ihn eine Treppe hinab und ließen ihn dann bewusstlos liegen. Die Schweizer Polizei fahndet nach einer Gruppe Jugendlicher.

Am Dienstagabend musste in Herisau im Kanton Appenzell Ausserrhoden in der Schweiz ein 60-jähriger Mann mit Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. Er war zuvor in eine tätliche Auseinandersetzung geraten, in dessen Verlauf ihn eine Gruppe Jugendlicher eine Treppe hinabstieß. Der Mann blieb bewusstlos liegen, die Jugendlichen suchten das Weite.

Vorfall vor Regierungsgebäude

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 19 Uhr beim Regierungsgebäude am Obstmarkt in Herisau. "Wir gehen davon aus, dass sich die Jugendlichen dort im Freien trafen, bevor dann der Mann dazustieß", erklärt Marcel Wehrlin, der Leiter der Medienstelle der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden auf Anfrage.

"Nur kurzzeitig wieder ansprechbar"

Die sofort aufgebotenen Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Mann ins Spital. "Er war in der Nacht kurzzeitig wieder ansprechbar", sagt Wehrlin. Der aktuelle Gesundheitszustand des Mannes, der in der Region wohnhaft ist, ist ihm nicht bekannt. Die Polizei sucht Zeugen. Konkret sucht sie nach Hinweisen zu den Jugendlichen, die in einer Gruppe von acht bis zehn Personen unterwegs gewesen sein sollen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
KörperverletzungPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen