Jugendlicher (15) aus Höhle gerettet

Symbolbild
SymbolbildBild: Bergrettung
Eine Erkundungstour in einer Höhle im Bezirk Liezen endete für einen 15-Jährigen mit einem Notruf. Bergrettung und Polizei rückten zum Rettungseinsatz aus.
Gegen 14.00 Uhr stieg der 15-Jährige, gemeinsam mit einem Freund (16), in die sogenannte Schödelkogelhöhle ein. Nachdem die Burschen rund eine Seillänge in die Höhle geklettert waren, beschlossen die jungen Obersteirer aus dem Bezirk Liezen umzukehren.

Dabei übernahm der 16-Jährige den „Vorstieg" und sicherte den 15-Jährigen in der Folge. Dieser scheiterte nach mehrmaligen Versuchen jedoch, eine rund fünf bis sieben Meter hohe Felswand hochzuklettern.

Nachdem den 15-Jährigen dann die Kräfte verließen, entschlossen die Burschen Hilfe zu holen, wobei der 16-Jährige alleine zum Ausstieg kletterte und den Vater des in gesicherter Position zurückgebliebenen 15-Jährigen verständigte. Drei alarmierte Einsatzkräfte der Bergrettung Bad Mitterndorf stiegen schließlich in die Höhle ein und befreiten den 15-Jährigen gegen 19.30 Uhr aus seiner hilflosen Lage.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Bad MitterndorfNewsSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen