Jugendlicher bedrohte Schüler mit Gaspistole

Der 18-Jährige bedrohte die beiden Schüler mit einer Gaspistole
Der 18-Jährige bedrohte die beiden Schüler mit einer GaspistoleBild: Fotolia/Symbolbild

Ein 18-jähriger Grazer hat in Fernitz (Bezirk Graz-Umgebung) am Donnerstag zwei Jugendliche mit einer Waffe bedroht. Er erbeutete Bargeld und eine Handy.

Die beiden Schüler im Alter von 15 und 17 Jahren saßen am Nachmittag am Erzherzog-Johann-Platz auf einer Bank in einem Buswartehäuschen.

Plötzlich näherte sich ihnen ein 18-jähriger aus Graz und bedrohte den älteren Schüler mit einer Gaspistole. Er raubte ihm sein Bargeld und das Handy. Auch dem 15-Jährigen soll er laut Polizei mit der Waffe gedroht haben.

Nach dem Raub ergriff der Grazer die Flucht und schoss mit der Pistole in die Richtung der beiden Opfer. Dabei wurde aber niemand verletzt.

Waffe mit Stahlkugeln geladen



Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter nach einer Fahndung ausfindig machen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Bei einer Überprüfung der CO2-Pistole stellte sich heraus, dass sie mit Stahlkugeln geladen war. Die Waffe wurde sichergestellt. Gegen den 18-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

Der Verdächtige verweigerte bei seiner Einvernahme jegliche Aussagen. Ein Drogenschnelltest verlief positiv.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen