Jugendlicher setzte Bruder Messer an den Hals

Ein 14-jähriger Internetsüchtiger reagierte auf das Web-Verbot seiner Mutter aggressiv. Am Montag setzte der junge Salzburger seinem Bruder ein Küchenmesser an den Hals, um sie zu erpressen.

Ein harmloser Streit zwischen Brüdern endete am Montag mit einem Polizeieinsatz und der Festnahme eines 14-jährigen Salzburgers. Der Bursch hatte mit seinem 9-jährigen Bruder gestritten und die 43-jährige Mutter verhängte darauhin Internetverbot.

Internetsüchtiger rastet aus

Um das auch durchzusetzen, unterbrach sie die Internetverbindung. Dann schickte sie beide auf ihre Zimmer. Kurze Zeit später rief der 14-Jährige seinen jüngeren Bruder zu sich, angeblich um sich zu entschuldigen. Doch es kam anders.

Im Bad verschanzt

Er packte den 9-Jährigen unvermittelt und hielt ihm ein elf Zentimeter langes Küchenmesser an den Hals, um seine Mutter zu zwingen, die Internetverbindung wiederherzustellen. Die Frau tat wie ihr geheißen und sperrte sich dann mit ihrem jüngeren Buben im Bad ein.

Polizei konnte ihn bändigen

Von dort aus rief sie die Polizei. Als die Beamten ankamen, öffnete sie die Tür und wies ihnen den Weg zum Zimmer des 14-Jährigen. Erst die Beamten konnten dem Burschen das Messer wegnehmen, er wurde an Ort und Stelle in Verwahrungshaft genommen.

Betretungsverbot und Haft

Die Beamten verhängten ein Betretungsverbot, der 14-Jährige darf sein Zuhause nicht betreten. Er befindet sich derzeit in Verwahrungshaft, das Gericht entscheidet, ob U-Haft verhängt wird. Ein Strafantrag wegen schwerer Nötigung ist bereits gestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen