Juke Music ist der beste Musikstreaming-Dienst

Bild: Fotolia

Die Stiftung Warentest hat verschiedene Musikstreaming-Dienste unter die Lupe genommen. Spotify, Amazon Prime Music, AppleMusic, Google Play und sieben weitere Anbieter wurden auf die Verfügbarkeit von Alben und Songs, die Tonqualität sowie die jeweiligen AGBs geprüft.

Die . Spotify, Amazon Prime Music, AppleMusic, Google Play und sieben weitere Anbieter wurden auf die Verfügbarkeit von Alben und Songs, die Tonqualität sowie die jeweiligen AGBs geprüft. 
Durch schnelles Internet und die Möglichkeit, per Computer, Smartphone oder Autoradio praktisch immer und überall auf eine schier unendliche Musiksammlung zurückgreifen zu können, hat es in den vergangenen Monaten und Jahren einen großen Zulauf bei Streamingdiensten.

Um sich als Konsument im breitgefächerten Angebotsdschungel besser orientieren zu können, hat sich die Stiftung Warentest einen detailierteren Überblick verschafft.

Kein Internet, keine Musik

Zwischen 8 und 10 Euro sind pro Monat für ein Abo bei einem Streamingdienst fällig. Die Musik kann allerdings nur online gehört werden. Ist man nicht mit dem Internet verbunden, gibt es auch keinen Zugang zu den Songs.

Bei der Tonqualität konnten alle Streamingdienste "mit der guten alten CD" mithalten. Die sollte kein Kriterium darstellen, nach dem man als Endkonsument seine Wahl trifft.

Details im Kleingedruckten

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und die Datenschutzbestimmungen der einzelnen Dienste sind da schon eher Grund, sich mit der Materie genauer auseinanderzusetzen. Gerade die bekannteren Anbieter wie Spotify, AppleMusic und Amazon Prime bieten ihren Kunden Dokumente, die schwer verständlich und zudem benachteiligend sind. Spotify behält sich beispielsweise vor, Kunden ohne Angabe von Gründen jederzeit zu sperren oder zu kündigen.

ist gar nur auf dem letzten Platz gelandet.

Überraschender Sieger ist , der zur Media-Saturn-Holding gehört. Ein Gesamturteil "Gut" reichte für den ersten Platz. Repertoire und Hörqualität wurden mit "Sehr Gut" bewertet, das Service schnitt "Gut" ab und die Bedienung wurde mit "Befriedigend" beurteilt. Das Datensendeverhalten wurde als "unkritisch" und damit vorbildlich bewertet. Auch im Kleingedruckten finden sich "kaum Mängel".

landet dank Exklusivmaterial einiger Künstler auf Platz drei.

Eine Liste von 700 Alben diente als Basis für die Musikauswahl-Untersuchung. Sie stammen aus den Bereichen Pop, Rock, Hip Hop, Dance, Klassik und Jazz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen