Erregung in St. Gallen

Junge Frau posiert am Bahnhof nackt für Kamera

Ein Video zeigt eine junge Frau, die sich nackt am St. Galler Bahnhof fotografieren lässt. Die Polizei hat bisher keine Meldungen dazu erhalten.

20 Minuten
1/6
Gehe zur Galerie
    In St. Gallen erregte eine nackte Frau Aufsehen. Sie posierte am Bahnhof vor einer Kamera – völlig nackt.
    In St. Gallen erregte eine nackte Frau Aufsehen. Sie posierte am Bahnhof vor einer Kamera – völlig nackt.
    20 Minuten/News-Scout

    "Das ist sicher ein OnlyFfans-Shooting, das da stattgefunden hat", sagt ein Leserreporter gegenüber dem "Heute"-Partnerportal "20 Minuten".

    Der Schweizer Zeitung wurde ein eigenartiges Video zugespielt, das derzeit in der Region St. Gallen kursiert: Am helllichten Tag posiert eine junge Frau komplett nackt vor der Kamera, direkt am St. Galler Bahnhof. Passanten bleiben stehen und betrachten das skurrile bis schamlose Fotoshooting.

    Nacktheit grundsätzlich nicht strafbar

    Wann das Video genau aufgenommen wurde und wer die Frau ist, ist unklar. Bei der Stadtpolizei sowie auch bei der Kantonspolizei St. Gallen sind in den vergangenen Tagen keine Meldungen diesbezüglich eingegangen.

    "Grundsätzlich ist es nicht strafbar, sich nackt in der Öffentlichkeit zu bewegen", teilt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St. Gallen, auf "20 Minuten"-Anfrage mit. Nur, wenn sich jemand daran stört, kann diese Person Anzeige erstatten.

    Die Bilder des Tages

    1/59
    Gehe zur Galerie
      <strong>22.07.2024: AUA-Chaos! Wiener fahren 27 Stunden mit Flixbus heim.</strong> 200 Passagiere saßen in Nizza fest, weil AUA Flug stornierte. Urlauber hätten tagelang auf Ersatzflüge warten müssen – und nahmen den Flixbus! <a data-li-document-ref="120048927" href="https://www.heute.at/s/aua-chaos-wiener-fahren-27-stunden-mit-flixbus-heim-120048927">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120048847" href="https://www.heute.at/s/hat-keiner-gecheckt-fendrich-verraet-grosse-schummelei-120048847"></a>
      22.07.2024: AUA-Chaos! Wiener fahren 27 Stunden mit Flixbus heim. 200 Passagiere saßen in Nizza fest, weil AUA Flug stornierte. Urlauber hätten tagelang auf Ersatzflüge warten müssen – und nahmen den Flixbus! Weiterlesen >>>
      REUTERS

      Auf den Punkt gebracht

      • In St.Gallen posierte eine junge Frau am helllichten Tag nackt am Bahnhof
      • Die Polizei erhielt keine Meldungen und sagt, dass Nacktheit in der Öffentlichkeit grundsätzlich nicht strafbar ist
      • Anzeigen sind nur möglich, wenn sich jemand durch die Nacktheit gestört fühlt
      20 Minuten
      Akt.