Junge US-Bürger wollen Barack Obama auf Lebenszeit

Bild: AP

Junge US-Bürger sind einer Umfrage zufolge so unzufrieden mit den beiden Kandidaten der Präsidentenwahl, dass fast ein Viertel von ihnen einen weltzerstörenden Meteoriteneinschlag Hillary Clinton oder Donald Trump vorziehen würden. Geleibt wird dafür Barack Obama, doch er muss nach zwei Amtszeiten abdanken.

Die von der University of Massachusetts und Odyssey Millennials vorgelegte Studie fand 39 Prozent Zustimmung dafür, dass sich Barack Obama zum Präsidenten auf Lebenszeit ernennt. 26 Prozent würden eine Lotterie zur Bestimmung des nächsten Staatsoberhaupts befürworten.

"Natürlich glauben wir nicht, dass sie es ernst meinen", sagte am Dienstag der zuständige Direktor Joshua Dyck vom Center for Public Opinion. Das Ergebnis zeige aber den Grad des Frusts unter den 1.250 befragten 18- bis 35-Jährigen. Das stehe im deutlichen Kontrast zu der Begeisterung für Obama bei seiner ersten Wahl 2008.

Auf Twitter war bereits zuvor der Hashtag #GiantMeteor2016 als Ausdruck der Unzufriedenheit mit der Abstimmung 2016 verwendet worden. Clinton und Trump sind die unbeliebtesten Kandidaten der jüngeren amerikanischen Geschichte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen