Grapscher kassiert Faustschlag, ruft selbst die Polizei

Die Polizei nahm den 21-Jährigen vorläufig fest.
Die Polizei nahm den 21-Jährigen vorläufig fest.Fotolia (Symbolbild)
Der 21-Jährige hatte Sonntagfrüh mitten in der City eine ältere Frau begrapscht. Danach legte er sich mit einem Security an – und zog den Kürzeren.

Eskalation in einem Innenstadtlokal im Bereich des Karlsplatzes Sonntagfrüh. Gegen 7.30 Uhr früh soll ein 21-jähriger Syrer einer 33 Jahre alten Frau auf die Brust und das Gesäß gegriffen haben. Ein Sicherheitsmitarbeiter – ein 39-jähriger Österreicher – reagierte umgehend und "begleitete" den Grapscher aus der Bar.

Attacke mit Flasche

Vor der Tür soll der 21-Jährige dann ausgezuckt sein, herumgeschrien und den Security mit einer zerbrochenen Glasflasche attackiert haben. Daraufhin kassierte er von dem Aufpasser einen Schlag ins Gesicht.

Anstatt allerdings aufzugeben, wählte der 21-Jährige selbst den Polizeinotruf. Das war allerdings ein Schuss ins Knie, denn nachdem die angerückten Beamten den Sachverhalt geklärt hatten, wurde der junge Syrer vorläufig festgenommen. Sein Kontrahent, der Sicherheitsmann, jedoch nur auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WienInnere StadtMigrationSexuelle BelästigungPolizeieinsatzKörperverletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen