Junger Hund in Krems an Ohren und Schwanz verstümmelt

Der junge Dobermann muss noch einen Verband tragen.
Der junge Dobermann muss noch einen Verband tragen.Privat
Tierfreunden ist in Krems ein angeleinter junger Dobermann aufgefallen. Der Hund wurde offensichtlich kupiert. Der Halter wurde angezeigt.

Ein junger Dobermann mit kupierten Ohren und Schwanz stach einigen Tierschützern bei einem Supermarkt in Krems ins Auge. Der Hund hatte einen kupierten Schwanz und auch die Ohren waren noch frisch eingebunden. Kupieren ist in Österreich schon seit längeren verboten. Daher wurde der Halter angezeigt.

Hund importiert

Es stellte sich jedoch heraus, dass der Hund legal aus Griechenland importiert wurde. Und die Verstümmelung schon dort stattgefunden hat. Laut Infos darf aber der Hund auch so nicht einreisen. Der Halter muss dafür eine Strafe zahlen. Mitarbeiter aus dem Tierheim Krems verstehen nicht warum so eine Verstümmelung notwendig ist: "Dass Ohrenspiel und Rute für das Sozial- und Ausdrucksverhalten der Hunde eine wichtige Rolle spielen, ist solchen Menschen vermutlich egal."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
TiereKrems an der Donau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen