Junger Mann in Sankt Pölten reanimiert

Notarzt im Einsatz.
Notarzt im Einsatz.Bild: 144 Notruf NÖ
Heute Vormittag erlitt im Regierungsviertel ein junger Mann einen Herz-Kreislaufstillstand. Zwei Notruf NÖ-First Responder reanimierten das Opfer.
Dramatische Szenen Montagvormittag im Regierungsviertel in Sankt Pölten: Ein junger Mann erlitt einen Herz-Kreislaufstillstand. Eine Zeugin wählte sofort den Rettungsnotruf 144, während andere Passanten Erste Hilfe leisteten. Noch während des Notrufgespräches wurden die Notruf NÖ First Responder sowie ein Notarzt- und Rettungswagenteam vom Roten Kreuz und Arbeitersamariterbund St. Pölten alarmiert.

Die beiden Notruf NÖ First Responder Patrick Burianek und Philipp Gutlederer waren bereits zwei Minuten nach der Alarmierung am Einsatzort und übernahmen sofort die Wiederbelebungsmaßnahmen, auch ein Defibrillator kam zum Einsatz, dieser wurde dreimal ausgelöst.

Mann ins Spital gebracht

Wenige Minuten später traf auch Notruf NÖ Arzt Dr. Christian Fohringer als First Responder ein, kurz darauf folgten schon das Rettungswagen- und Notarztteam.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gemeinsam wurde weiter reanimiert, der Mann war kurze Zeit später soweit stabil, dass er in die Uniklinik St. Pölten eingeliefert werden konnte.

Patrick Burianek (links im Foto) und  Philipp Gutlederer retteten dem Mann das Leben
Patrick Burianek (links im Foto) und Philipp Gutlederer retteten dem Mann das Leben
"Vielen Dank an alle Einsatzkräfte für diese hervorragende Teamarbeit, vielen Dank auch an die Betriebsfeuerwehr NÖ Landhaus für den Lotsendienst und die Unterstützung beim Abtransport!", heißt es seitens von 144 Notruf NÖ. (wes)

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sankt PöltenNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren