Einsatz in Neubau

Junges Mädchen in Wien mit Messer bedroht

Die Polizei wurde am Samstag zu einem Einsatz nach Wien-Neubau beordert. Ein Mann hatte ein Mädchen und einen 22-Jährigen mit einem Messer bedroht.

André Wilding
Junges Mädchen in Wien mit Messer bedroht
Die Polizei konnte den Mann rasch ausforschen.
ALEX HALADA / picturedesk.com (Symbolbild)

Ein 22-Jähriger wurde am Samstag gegen 21.00 Uhr von einem jungen Mädchen auf der Straße in Wien-Neubau angesprochen.

Sie soll den 22-Jährigen um Hilfe gebeten haben, da sie kurz zuvor von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht worden sein soll. Der Unbekannte soll in weiterer Folge auch den 22-Jährigen bedroht haben. Daraufhin verständigte dieser den Polizeinotruf.

Angreifer ausgeforscht

Aufgrund einer genauen Personenbeschreibung konnte der Unbekannte bei einer Straßenbahnstation in der Nähe des Museumsplatzes durch die Beamten angehalten werden, berichtet die Polizei.

Der 36-Jährige aus dem Irak wurde wegen des Verdachts der gefährlichen Drohung vorläufig festgenommen und das Messer wurde sichergestellt.

1/56
Gehe zur Galerie
    <strong>19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer</strong>. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, <a data-li-document-ref="120048427" href="https://www.heute.at/s/so-viel-zahlt-das-ams-an-arbeitslose-afghanen-und-syrer-120048427">welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.</a>
    19.07.2024: So viel zahlt das AMS an arbeitslose Afghanen und Syrer. Durch eine Anfrage von FPÖ-Sozialsprecherin Dagmar Belakowitsch kam nun ans Licht, welche Summen das AMS an Menschen aus Drittstaaten auszahlt.
    Picturedesk; "Heute"-Collage

    Auf den Punkt gebracht

    • In Wien-Neubau wurde die Polizei zu einem Einsatz gerufen, bei dem ein Mann ein Mädchen und einen 22-Jährigen mit einem Messer bedroht hatte
    • Der Täter, ein 36-jähriger Mann aus dem Irak, wurde festgenommen und das Messer wurde sichergestellt
    wil
    Akt.