Einsatz in Simmering

Junges Paar geht in Wiener Park – dann wird es blutig

Ein Pärchen besuchte am Freitag einen Park in Wien-Simmering. Als die beiden auf zwei Jugendliche trafen, kam es zu einer wilden Auseinandersetzung.

Andre Wilding
Junges Paar geht in Wiener Park – dann wird es blutig
Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.
GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com (Symbolbild)

Ein 21-Jähriger und seine Freundin besuchten am Freitag gegen 17.15 Uhr einen Park in der Nähe der Simmeringer Hauptstraße im 11. Bezirk. Zwischen dem 21-Jährigen und zwei Jugendlichen, die sich ebenso dort aufhielten, kam es zu einer kurzen verbalen Auseinandersetzung.

Stechender Schmerz

Einer der beiden Jugendlichen soll dem 21-Jährigen einen Schlag in den Bauchbereich versetzt haben, bei dem er einen ungewöhnlich stechenden Schmerz verspürte. Kurze Zeit später bemerkte der 21-Jährige, dass sein Pullover blutig war.

Der 21-Jährige und seine Freundin suchten eine nahegelegene Arztpraxis auf. Der Arzt stellte eine Stichverletzung fest und verständigte umgehend den Rettungsdienst und die Polizei. Der Verletzte wurde mit der Berufsrettung Wien in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr.

Täter auf der Flucht

Die einschreitenden Beamten leiteten umgehend eine Sofortfahndung nach den zwei Tatverdächtigen ein, diese verlief jedoch negativ. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen.

1/79
Gehe zur Galerie
    <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
    17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
    picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 21-jähriger Mann wurde in einem Park in Wien von zwei Jugendlichen angegriffen, wobei er eine Stichverletzung erlitt
    • Trotz einer erfolglosen Sofortfahndung der Polizei konnten die Täter nicht gefasst werden, und die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Wien übernommen
    wil
    Akt.