Einsatz in Hard

Junges Trio jagt Zigaretten-Automat in die Luft

Für ein Trio klickten in der Nacht auf Sonntag in Vorarlberg die Handschellen – die Tatverdächtigen sollen Müllkübel und Automaten gesprengt haben.

Andre Wilding
Junges Trio jagt Zigaretten-Automat in die Luft
Das Trio sprengte einen Zigarettenautomat.
Polizei / Archiv / Symbolbild

Drei junge Männer im Alter von 16, 17 und 20 Jahren sprengten in der Nacht auf Sonntag durch Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten in Hard. Nach der Sprengung versuchten sie den beschädigten Automaten mittels Körperkraft aufzubrechen.

Da die Täter von Passanten gestört wurden, verließen sie eilig den Tatort. Im Zuge der Sofortfahndung konnten die drei Beschuldigten von der Sicherheitswache Hard und der Polizeiinspektion Hard im Nahbereich festgenommen werden.

Noch mehr Sprengungen

Den Tätern konnten zusätzlich zwei Müllkübel-Sprengungen am Vorabend in Hard nachgewiesen werden. Am Zigarettenautomaten und den Müllkübeln entstand erheblicher Sachschaden. Diebesgut haben sie keines erbeutet.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Feldkirch wird Anzeige auf freiem Fuß erstattet. Zusätzlich haben die Beschuldigten mit Anzeigen nach dem Pyrotechnikgesetz zu rechnen. Verletzt wurde niemand.

    <strong>14.04.2024: Das ändert sich ab Montag für ALLE Autofahrer.</strong> Schon ab Montag (15. April 2024) ändern sich die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen. <a data-li-document-ref="120030365" href="https://www.heute.at/s/das-aendert-sich-ab-montag-fuer-alle-autofahrer-120030365">Einiges ist dabei zu bedenken &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031071" href="https://www.heute.at/s/grossangriff-auf-israel-ueber-300-drohnen-und-raketen-120031071"></a>
    14.04.2024: Das ändert sich ab Montag für ALLE Autofahrer. Schon ab Montag (15. April 2024) ändern sich die gesetzlichen Bestimmungen bezüglich der Bereifung von Kraftfahrzeugen. Einiges ist dabei zu bedenken >>>
    Getty Images

    Auf den Punkt gebracht

    • Drei junge Männer im Alter von 16, 17 und 20 Jahren sprengten in Hard einen Zigarettenautomaten, versuchten diesen aufzubrechen und wurden daraufhin von Passanten gestört
    • Nach einer Sofortfahndung wurden sie festgenommen, und es konnten ihnen auch zwei Müllkübel-Sprengungen nachgewiesen werden
    • Es entstand erheblicher Sachschaden, aber niemand wurde verletzt
    • Die Täter werden angezeigt und müssen mit Konsequenzen nach dem Pyrotechnikgesetz rechnen
    wil
    Akt.
    ;