Jungstar Alcaraz ringt auch Djokovic nieder

Carlos Alcaraz ringt auch Novak Djokovic nieder.
Carlos Alcaraz ringt auch Novak Djokovic nieder.Imago Images
Der Erfolgslauf von Carlos Alcaraz beim ATP-1000-Turnier von Madrid setzt sich fort. Der Spanier warf im Halbfinale auch Novak Djokovic raus. 

Alcaraz setzte sich in einer hart umkämpften Partie gegen den Weltranglisten-Ersten mit 6:7 (5), 7:5 und 7:6 (5) durch, steht damit im Endspiel. Dort bekommt es der erst 19-Jährige mit dem Sieger der Partie Alexander Zverev gegen Stefanos Tsitsipas zu tun. Bereits im Viertelfinale am Freitag rang Alcaraz sein Tennis-Idol Rafael Nadal nieder. 

In einer hart umkämpften Partie behielt Alcaraz in der Schlussphase die Nerven, setzte sich schließlich nach 3:35 hart umkämpften Stunden gegen den Serben durch, verwertete schließlich seinen dritten Matchball. Es war das erste Duell des 19-Jährigen mit dem 20-fachen Grand-Slam-Sieger. 

Erfolgslauf

"Ich kann nicht sagen, was der Unterschied zwischen uns war. Es war so eng, ich kann wirklich nicht sagen, was den Ausschlag gegeben hat", staunte der Spanier. 

Alcaraz hat in der laufenden Saison bereits drei Turniererfolge gefeiert, darunter beim ATP-1000-Turnier von Miami und zuletzt beim 500er in Barcelona. Der erst 19-Jährige konnte die letzten sechs Duelle mit Spielern aus den Top-Ten der Weltrangliste gewinnen. "Das gibt mir sehr viel Selbstvertrauen für das Finale. Ich glaube, dass ich im Moment gut spiele und glaube, dass ich auch für den Rest der Saison mithalten kann", so der Spanier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Tennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen