Jungstorch starb bei starkem Gewittersturm

Bild: Einsatzdoku.at
Am Sonntagabend tobten zahlreiche Gewitter über ganz Österreich. Auch im Bezirk Neunkirchen musste die Feuerwehr zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Jedoch verendete ein Jungstorch auf tragische Art und Weise.
Am Sonntagabend tobten zahlreiche Gewitter über ganz Österreich. Auch im Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich musste die Feuerwehr zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Jedoch verendete ein Jungstorch auf tragische Art und Weise.

Durch den starken Sturm wurden zahlreiche Bäume umgerissen. Einer davon stürzte in der Ortschaft Thernberg auf ein Haus. Dabei riss er ein Storchennest vom Dach. Der darin befindliche Jungstorch starb.

Neben umgestürzten Bäumen waren die Feuerwehrleute vor allem mit überfluteten Kellern und Bränden durch Blitzschläge beschäfigt. Gegen Mitternacht waren alle Einsätze abgearbeitet. Insgesamt standen alleine im Bezirk Neunkirchen 14 Feuerwehren mit rund 140 Mitgliedern im Einsatz.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen