Junkie (18) raste mit über 140 km/h durch 50er Zone

Bild: Archiv
Die Polizei konnte am Montagabend in Liesing einen 18-Jährigen festnehmen, der mit über 100 km/h durch den Bezirk raste. Der Teenager wurde mehrfach angezeigt.
Ein teurer Spaß: Um 21.27 Uhr wollte die Polizei einen Autofahrer bei einem Planquadrat anhalten, doch der Lenker beschleunigte und raste davon. Dabei soll der Raser auf der Triester Straße mehr als 140 km/h erreicht haben. Erst nach einer Verfolgungsjagd mit zwei Funkstreifen konnte der 18-Jährige gestoppt werden. Ein Amtsarzt stellte bei dem Probeführerscheinbesitzer fest, dass er Drogen genommen hatte. Dem Verdächtigen wurde der Führerschein abgenommen, es hagelte mehrere Anzeigen.



Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen