Junuzovic: "Strebinger hat mich zum Tor eingeladen"

Bild: picturedesk.com
Ein Traum-Freistoß von Zlatko Junuzovic sicherte Salzburg in Minute 94 einen 3:2-Sieg gegen Rapid. Das sagt der Sieg-Torschütze zu seinem Tor.
Siebentes Heimspiel, siebenter Sieg! Salzburg bleibt in der Bundesliga eine Festung. Aber: Beinahe hätte Rapid zumindest einen Punkt entführt. Bis zur 94. Minute stand es im Spitzenspiel der zwölften Runde 2:2 – ehe Zlatko Junuzovic einen Freistoß aus 20 Metern zum 3:2 im Kreuzeck versenkte.

Tormann Richard Strebinger segelte dem Ball vergeblich hinterher. "Er stand mittig und hat mich nahezu eingeladen, ins lange Eck zu schießen", meinte Junuzovic später.

Doch auch mit Kritik sparte der Routinier nicht. "Der Lucky Punch ist toll, passiert aber natürlich auch nicht in jedem Spiel. Eigentlich müssten wir zur Halbzeit schon viel höher führen. Wir haben uns das Leben unnötig schwer gemacht."

Ähnlich sah es Coach Jesse Marsch. "Das späte Tor hat mich sehr für die Mannschaft gefreut, das war ein guter Moment. Aber es ist Wahnsinn, dass wir nur mit einem 2:1 in die Pause gekommen sind."

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hintergrund: Die "Bullen" ließen in den ersten 45 Minuten eine Vielzahl an Chancen aus, vergaben sogar einen Elfmeter. Rapid hingegen machte aus der einzigen Chance ein Tor.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballFC Red Bull Salzburg

CommentCreated with Sketch.Kommentieren