Return to Jurassic Park im Test: Pure Dino-Nostalgie

In "Jurassic World Evolution: Return to Jurassic Park" reisen Spieler in das Jahr 1993 zurück, um dem originalen Jurassic Park wieder neues (Dino)-Leben einzuhauchen.
Mit "Return to Jurassic Park", dem neuesten Premium-DLC für "Jurassic World Evolution" (erhältlich für Playstation 4, Xbox One und Windows), erfüllt Entwickler Frontier Developments den Fans der Urzeit-Echsen einen langersehnten Herzenswunsch!

Endlich kehren Spieler an jenen Ort zurück, an dem im Jahr 1993 mit dem Blockbuster "Jurassic Park" von Regisseur Steven Spielberg weltweit das große Dino-Fieber ausbrach. Die Handlung knüpft dabei direkt nach den Geschehnissen des ersten Teils der Filmreihe an.

In dem "Was wäre wenn"-Szenario versuchen Spieler gemeinsam mit Jurassic Park-Boss John Hammond, Dr. Alan Grant, Dr. Ellie Sattler und Dr. Ian Malcolm den zerstörten Park wieder aufzubauen und die Besucher auf die Isla Nublar zu locken. Doch die Ausgangslage für dieses Unterfangen gestaltet sich äußerst schwierig.

Die Dinos sind los!



Weil sozial mehr Spaß macht!

Heute Digital ist auch auf Facebook und Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends, Games und Gadgets aus der digitalen Welt.

>>> facebook.com/heutedigital
>>> twitter.com/heutedigital
Zu Beginn der Erweiterung ist von dem einstigen Jurassic Park nämlich nicht mehr viel übrig. Chaos regiert die Insel, die Dinos sind ausgebrochen und haben ihre Spuren in der verlassenen Anlage hinterlassen. Zäune sind defekt oder gar durchbrochen, die Gebäude schwer beschädigt und Strom sucht man auf der Insel ebenfalls vergeblich. Zudem streifen überall Velociraptoren herum, die aus ihrem Gehege ausgebrochen sind und nun ihre Freiheit genießen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Alle Game Reviews in der Übersicht!

Die Spieler stehen nun vor der großen Aufgabe, den Jurassic Park in sieben Missionen wieder sicher und zum Publikumsmagneten zu machen. Das Schwierigkeitslevel der einzelnen Aufträge ist dabei gut gewählt und steigert sich im Laufe des Spielfortschritts. Um die Herausforderungen von "Return to Jurassic Park" meistern zu können, müssen die Missionen des Hauptspiels übrigens nicht zuvor bewältigt werden.

Willkommen im Jurassic Park



Allerdings kann es durchaus hilfreich sein, wenn man sich bereits als Bauleiter des einen oder anderen Parks in Jurassic World Evolution versucht hat, um die einzelnen "Wünsche" der Dinos zu kennen und vor allem zu berücksichtigen. Das betrifft vor allem jene Saurier, die viel Wald benötigen und die sich bei zu wenigen Artgenossen oder zu vielen anderen Arten von Urzeitechsen schnell unwohl fühlen und wieder das Weite suchen wollen.

Um den Fans das ultimative Dino-Erlebnis aus dem Jahr 1993 zu liefern, hat sich Frontier Developments dabei etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sämtliche Gebäude, ob das Besucherzentrum, der Ranger-Außenposten oder das Velociraptor-Gehege, sowie die Fahrzeuge erstrahlen im Look des Original-Films - mehr Fan-Service und Nostalgie-Feeling geht nicht, oder etwa doch?

Alle Saurier mit dabei



Und ob! Denn daneben begegnen Spieler auch sämtlichen bekannten Sauriern, bei denen Parkbesucher im ersten Teil der Mund offen stand. Ob Tyrannosaurus Rex, Stegosaurus, Triceratops, Brachiosaurus, Parasaurolophus, Ankylosaurus oder Velociraptoren - alle sind sie in dem DLC dabei und sehen dabei nicht nur saurierstark aus, sondern hören sich auch so an.



Spätestens bei der ersten Begegnung mit dem T-Rex und seinem bekannten Gebrüll werden Dino-Fans ein Lächeln im Gesicht und Gänsehaut haben. Für die Premium-Erweiterung liefert Frontier Developments übrigens noch zwei neue Saurier mit - den Compsognathus und Pteranodon. Doch so schön und friedlich die (meisten) Saurier auch aussehen mögen, unterschätzen sollte man sie nie.

Übung macht den Dino-Meister



Denn im Gegensatz zum Hauptspiel können die Urzeitechsen im "Jurassic Park"-DLC auch die Ranger angreifen und so für mächtig Aufregung im Gehege sorgen. Zwar können die Ranger-Teams Betäubungspfeile gegen Dinos einsetzen oder sie mit Signalpistolen ablenken, das Schießen bei Vollgas will aber erstmal gelernt sein.

Daneben machen auch diverse Sabotageversuche der Mitarbeiter sowie die Bedürfnisse der Parkbesucher das Leben der Spieler schwer. Doch mit den richtigen Fahrgeschäften und Attraktionen wie dem Aviarium lassen sich die Herzen der Gäste im Sturm erobern. Und auch die aus dem ersten Film bekannte "Bambus"-Toilette darf in dem Spiel natürlich nicht fehlen.

Fazit



"Return to Jurassic Park" ist die Erweiterung, auf die alle Dinosaurier-Fans lange gewartet haben. Mehr Dino-Nostalgie geht einfach nicht! Die Entwickler von Frontier Developments beweisen mit dem Premium-DLC einmal mehr, mit wie viel Liebe zum Detail sie Simulationen gestalten. Sau(rier)stark!

"Jurassic World Evolution: Return To Jurassic Park" ist seit 10. Dezember für Playstation 4, Xbox One und Windows erhältlich und kostet 19,99 Euro.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReviewDigitalSpieletestSpieletest

CommentCreated with Sketch.Kommentieren