Justin Bieber entschuldigt sich bei Clinton

Da hat der gute Justin gerade noch einmal die Kurve gekratzt. Nach der großen, internationalen Aufregung rund um ein neues Skandalvideo des Problem-Teenies - in dem Clip pinkelt Bieber in einen Putzkübel und beleidigt Bill Clinton - zeigt sich der 19-Jährige jetzt reumütig.

 Bieber außer Rand und Band!  Der   entschuldigt und Beleidigungsopfer Bill Clinton um Verzeihung gebeten.

Clintons Büro teilte am Donnerstag mit, der Sänger habe angerufen, um Verzeihung gebeten und Hilfe für Clintons Stiftung angeboten. Getwittert hatte der 19-Jährige seine Reue schon vorher. Via Twitter teilte er auch mit, dass er Clinton danke. Dieser habe sich Zeit genommen, um mit ihm zu reden. Clinton, so Bieber, sei ein "super Typ".

Die Story: Bieber pinkelt und pöbelt

Am Mittwoch tauchte auf der Website des Promi-Portals "TMZ" ein Videofilchen auf, welches Justin Bieber (19) beim urinieren und herumpöbeln zeigt. Vor dem Hintereingang eines Restaurants erleichtert der Sänger zunächst seine Blase in einem Putzkübel und wird dabei von seinen Freunden angefeuert.

"Eine schnelle, kleine Pinkelpause - bei der nächstliegenden Toilette, die er finden konnte", kommentiert ein Freund des 19-Jährigen die Szene. Und Biebes Kollege weiter: "Das ist der coolste Ort zum Pissen - daran wirst du dich ewig erinnern." Schließlich schreit die ganze Truppe: "Wir sind die fucking Wild Kidz!"

Doch das ist noch nicht alles: Nachdem Bieber sich erleichtert hatte, besprüht er im Flur des Restaurants ein Porträt des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton und schimpft: "Fuck Bill Clinton".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen