Justin Bieber legt sich mit Paparazzi an

Justin Biebers Aufenthalt in England gerät immer mehr zum Desaster. Nachdem er vor einigen Tagen bei einem Konzert in der Londoner O2-Arena in Ohnmacht gefallen war, hat er sich nun von einem Haufen Paparazzi zur Weißglut provozieren lassen. Der nicht gerade hünenhafte Sänger musste von seinen Bodyguards zurückgehalten werden.

, hat er sich nun von einem Haufen Paparazzi zur Weißglut provozieren lassen. Der nicht gerade hünenhafte Sänger musste von seinen Bodyguards zurückgehalten werden.

Versucht der schmächtige kanadische Sänger mit der Aktion, von seinem Teenie-Image loszukommen? Setzt ihm die Trennung von seine Freundin Selena Gomez immer noch so zu? Auf jeden Fall scheinen die Nerven des sonst so strahlenden Jungmädchentraums völlig blank zu liegen.

Auf dem Weg zu seinem Van lauerten Bieber so wie immer zahlreiche Paparazzi auf. Einer dürfte den Sängerknaben anscheinend auf dem falschen Fuß erwischt haben. Obwohl er schon im Kleintransporter Platz genommen hatte, stürmte der in knallrot gekleidete Bieber wieder aus dem Wagen und ging mit Händen und Füßen auf einen rosagesichtigen Fotografen los. Das Wort "Fuck" fiel in den wenigen Augenblicken recht inflationär.

Der fliegengewichtige Sänger konnte jedoch rasch wieder von einem Bodyguard eingefangen werden und die anwesenden Fotografen hatten ihre Skandalgeschichte. Man darf gespannt sein, ob sich Justin Bieber bei seinem Wien-Aufenthalt am 30. März ähnliche Fettnäpfchen leisten wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen