Juwelier-Bande stiehlt Moped von Reporter

Doppeltes Pech für Michael Jungwirth (57): Sein Kleinmotorrad wurde gestohlen. Vier Wochen später der Anruf von der Polizei: Das Fahrzeug war für einen versuchten Einbruch benutzt worden.

Michael Jungwirth, Innenpolitik-Leiter der "Kleinen Zeitung", fährt oft mit einer Sym 300 (Kennzeichen: W 9 EYV) von seiner Wohnung in der Förstergasse (Leopoldstadt) in die Redaktion in der City. "Am 14.12. hatte ich um 9 Uhr einen Termin. Als ich losfahren wollte, war mein Moped weg", sagt der 57-Jährige.

Der Journalist erstattete Anzeige: "Ich hab' auf eine b'soffene Gschicht gehofft, und dass die Maschine wieder auftaucht." Stattdessen erhielt er am 9.1. einen Anruf von der Polizei: "Der Beamte sagte mir, dass mein Moped für einen versuchten Einbruch bei einem Juwelier am Julius-Tandler-Platz verwendet wurde. Ein Augenzeuge hat die Tat beobachtet und sich das Kennzeichen gemerkt." Die Täter krachten mit dem Fahrzeug in die Auslage, konnten aber nicht ins Geschäft eindringen und flüchteten – mit dem Moped. Jungwirth hofft, dass sich sein Zweirad noch in Wien befindet.

Hinweise bitte an lokalredaktion@heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenDiebstahlEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen