Kabarett-Abend wurde zum Oppositions-Gipfel

Michael Nikbakhsh und Klaus Oppitz
Michael Nikbakhsh und Klaus OppitzKarl Schöndorfer
Die Premiere der neuen Show von Journalist Nikbakhsh und Satiriker Oppitz sorgte am Mittwoch für einen regelrechten Polit-Auflauf im Wiener Rabenhof. 

Endlich, beim dritten Anlauf nach zwei Corona-Absagen, klappte es: Aufdeckerjournalist Michael Nikbakhsh und Satiriker Klaus Oppitz konnten Mittwoch Abend in ihrer Show "Wählt uns (weil's eh schon wurscht ist)" den wirklich wichtigen Fragen auf den Grund gehen. Wie etwa: Haben auch Sie bemerkt, dass Ihr Brotberuf nicht krisenfest ist? Möchten Sie in eine Branche wechseln, in der eine gewisse moralische Flexibilität noch extra honoriert wird? Die Antwort auf all diese Fragen? Richtig: Politiker werden!

Einige der Gäste gestern im Wiener Rabenhof sind es – oder haben es schon hinter sich. Selten gab es bei einem Kabarett einen derartigen Polit-Auflauf. Ex-Gesundheitsminister Rudolf Anschober, die beiden Neos-Spitzen Beate Meinl-Reisinger und Stephanie Krisper und Ex-Kanzleramtsminister Thomas Drozda lachten mit Kabarettistin Monica Weinzettl und "Alkbottle"-Sänger Roman Gregory immer wieder nicht nur K/kurz auf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor Time| Akt:
KabarettRudolf AnschoberBeate Meinl-ReisingerTheaterPeople

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen