Kabarettist Eckel mit eigener ORF-Show

Am 5. November startet die ORF-Comedy-Show "Eckel mit Kanten" von und mit dem 39-jährigen Kabarettisten-Quereinsteiger Klaus Eckel. Geplant sind sechs Folgen, in denen Eckel seinem Publikum gesellschaftliche Themen wie "Bildung", "Altern" oder "Nachhaltigkeit" humorvoll näherbringt.

Am 5. November startet die ORF-Comedy-Show von und mit dem 39-jährigen Kabarettisten-Quereinsteiger  Klaus Eckel . Geplant sind sechs Folgen, in denen Eckel seinem Publikum gesellschaftliche Themen wie "Bildung", "Altern" oder "Nachhaltigkeit" humorvoll näherbringt.

-Dienstag gibt es einen Neuzugang. Der ehemalige Logistiker und mittlerweile bekannte heimische Kabarettist Klaus Eckel wird in seinem neuen, halbstündigen Format "Eckel mit Kanten" für Heiterkeit sorgen. Gesellschaftliche Themen mit Schmäh aufzubereiten lautet das Motto der Show. In geplanten sechs Folgen fachsimpelt  Eckel jeweils an der Seite von zwei Kabarettisten (einem Promi, einem Newcomer) und einem Experten zu Fragen, die die Welt bewegen. Will ich älter werden als mein Opa? Muss ich alles wissen, oder kann ich es googeln?

Mit von der Partie ist ein Außenreporter, der ahnungslosen Bürgern ungewöhnliche Fragen stellt. Man darf gespannt sein! In der ersten Folge von "Eckel mit Kanten" sind der Kabarettist , Philosophen Robert Pfaller und der Steirer Paul Pizzera zu Gast und stellen sich dem brisanten Thema Erziehung. Weiter geht es dann am 12. November mit einer Nachhaltigkeits-Folge.

Der mit dem deutschen und österreichischen Kabarettpreis ausgezeichneten Eckel sieht seine Show als "tolle Chance etwas Neues auszuprobieren", fügt aber hinzu: "Wenn ich auf  Dauer moderieren müsste, würde ich Burnout kriegen". Daher steht es derzeit noch in den Sternen, ob es nach den sechs Folgen eine Fortsetzung der Show geben wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen