Kälber büxen aus, sorgen für Chaos im Stadtgebiet

Am Mittwoch (04.05.2022) büxten drei Jungtiere aus einer Weide in Feldkirchen aus. Symbolbild.
Am Mittwoch (04.05.2022) büxten drei Jungtiere aus einer Weide in Feldkirchen aus. Symbolbild.Johann Groder / EXPA / picturedesk.com
Am Mittwoch büxten in Feldkirchen drei junge Rinder aus einer Weide aus. Bei diesem "Ausflug" richtete das Trio zum Glück "nur" Sachschäden an.

Von einem bemerkenswerten Vorfall in Feldkirchen berichtet die LPD Kärnten am Donnerstagmorgen. Wie es in einer entsprechenden Meldung heißt, liefen in der Zeit zwischen 09.00 und 11.00 Uhr zwei Kalbinnen und ein Jungstier in das Stadtgebiet von Feldkirchen. Zuvor waren die Jungtiere aus einer Weide ausgebrochen. 

Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Die zwei weiblichen Tiere konnten in weiterer Folge auf einem Schotterparkplatz beruhigt werden und durch die Besitzerin auf einem Viehtransportanhänger verladen werden. Der Jungstier irrte aufgescheucht im Stadtgebiet auf den Straßen umher, wo er schlussendlich auf einem Wiesengrundstück zur Ruhe kam.

Dort konnte der Jungstier dann durch die Besitzerin zu den Kalbinnen verladen und auf die Weide verbracht werden. Im Zuge dieses "Ausfluges" beschädigten die Tiere zwei Autos, mehrere Zäune und richteten auf mehreren Grundstücken Flurschäden an. Personen wurden nicht verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
FeldkirchenKärntenTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen