Kälte-Welle bringt Neuschnee und bis zu minus 25 Grad

Die Temperaturen sinken auf bis zu minus 25 Grad
Die Temperaturen sinken auf bis zu minus 25 Gradpicturedesk.com (Symbolbild)
Es wird richtig kalt in Österreich! Eine Kälte-Welle rollt kommende Woche über das Land und lässt die Temperaturen auf bis zu minus 25 Grad sinken.

Unter dem Einfluss einer Hochdruckbrücke, die sich von den Azoren über Mitteleuropa bis zum Schwarzen Meer erstreckt, bleibt uns das ruhige Winterwetter vorerst erhalten. Am Dienstag lässt dann der Hochdruckeinfluss nach und der Alpenraum gelangt unter den Einflussbereich einer straffen nordwestlichen Höhenströmung. Von Mittwoch an zeichnen sich im Nordalpenbereich ergiebige Neuschneemengen ab.

Der Sonntag präsentiert sich im nördlichen Alpenvorland und in den südlichen Becken meist von seiner trüben Seite, Nebel und Hochnebel halten sich hier oft zäh. Von Kärnten bis ins Burgenland ziehen auch abseits der Nebelfelder Wolken durch, bis auf unbedeutenden Schneegriesel bleibt es aber trocken und im Bergland scheint weiterhin häufig die Sonne. Schwacher bis mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen die Höchstwerte: -7 bis +2 Grad.

Temperaturverlauf in Wien
Temperaturverlauf in WienUBIMET

Am Montag ändert sich wenig, im Flachland und in einigen Tälern halten sich Nebel bzw. Hochnebel oft hartnäckig. Auf den Bergen scheint weiterhin häufig die Sonne. Der Wind spielt kaum eine Rolle und mit -8 bis 0 Grad bleibt es verbreitet frostig, nur im Flachland sind vereinzelt +1 Grad möglich.

Der Dienstag startet auf den Bergen noch sonnig, im Laufe des Tages zieht es aber von Nordwesten her zu und am Abend setzt zunächst vom Bodensee bis ins Innviertel Schneefall ein, der sich in der Folgenacht unter Verstärkung auf die gesamte Alpennordseite ausbreitet. Unterhalb von 500 Meter mischt sich aber auch Regen dazu. Zunehmend kräftiger Westwind und maximal -5 bis +4 Grad.

Erst Schnee, dann eisige Kälte

Am Mittwoch schneit bzw. regnet es von Vorarlberg bis zur Tauernregion intensiv, die Schneefallgrenze liegt von Ost nach West zwischen tiefen Lagen und etwa 700 Meter. Vom Salzkammergut bis ins Mariazellerland lässt der Schneefall tagsüber nach, im Norden und Osten ziehen mit kräftigem bis stürmischem Nordwestwind einzelne Schneeschauer durch. Häufig sonnig wird es mit Nordföhn ganz im Süden und Südosten. Je nach Sonne -1 bis +8 Grad.

Ab Donnerstag klingt der Schneefall aus heutiger Sicht allmählich ab, dafür rücken dann die immer tieferen Temperaturen in den Fokus. Tagsüber stellen sich dabei oftmals noch Höchstwerte (!) von -10 bis -5 Grad ein. In den Nächten wird es dann richtig kalt und die Temperaturen sinken auf bis zu minus 20 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchneeKälte