Eisige Temperaturen

Kälteknaller: Jetzt kommt Schnee bis in die Niederungen

Am Mittwoch wird ein Schwall kontinentaler Kaltluft erwartet. So kommt es, dass am Mittwoch bis in die Niederungen Schneefall erwartet wird.

Wetter Heute
Kälteknaller: Jetzt kommt Schnee bis in die Niederungen
Wintereinbruch in Österreich - Schnee fällt bis in tiefe Lagen (Symbolfoto).
Getty Images

Die Woche endete am Sonntag durchaus kurios. Eigentlich sind der November und Dezember die Monate, in denen Gewitter am unwahrscheinlichsten sind. Durch Nieder- und Oberösterreich zog sich in den Abendstunden trotzdem eine durchaus seltene Unwetter-Schneise – inklusive Hagel!

Zu Beginn der neuen Woche liegt der Alpenraum am Rande eines Tiefs namens MARCO mit Kern über der Nordsee. Mit einer westlichen Strömung gelangen dabei milde Luftmassen ins Land. Am Dienstag zieht das Tief aber in Richtung Osteuropa und auf dessen Rückseite dreht die Strömung auf Nord. Damit stellt sich an der Alpennordseite neuerlich unbeständiges Wetter ein und zur Wochenmitte erfasst vorübergehend ein Schwall kontinentaler Kaltluft das Land.

Stürmischer Montag

Am Montag gehen anfangs in den östlichen Nordalpen sowie vom Mühl- bis ins Weinviertel einzelne Schauer nieder, diese klingen am Vormittag aber meist ab und die Wolken lockern auf. Besonders in den Alpen und im Süden scheint häufig die Sonne, im Nordosten lockert es dagegen nur kurzzeitig etwas auf. Am Abend nimmt die Schauerneigung in den Nordalpen wieder etwas zu. Der Wind weht an der Alpennordseite und im Osten lebhaft bis kräftig aus westlichen Richtungen, in exponierten Lagen sind vorübergehend auch stürmische Böen möglich.

    Am Freitag wird sich eine Schnee-Schneise durch Österreich hindurchziehen.
    Am Freitag wird sich eine Schnee-Schneise durch Österreich hindurchziehen.
    UBIMET

    Der Dienstag überwiegen meist die Wolken, im östlichen Flachland sowie in Osttirol und Oberkärnten bleibt es aber meist trocken. Von Unterkärnten bis ins Südburgenland fällt anfangs etwas Regen und an der Alpennordseite ziehen immer wieder Regen- bzw. oberhalb von etwa 1000 bis 1200 m Schneeschauer durch. Im Laufe der Nacht sinkt die Schneefallgrenze im Mühl- und Waldviertel und in den Nordalpen allmählich bis in viele Täler.

    Schnee unter 500 Meter

    Am Mittwoch regnet und schneit es entlang der Nordalpen zunächst häufig, die Schneefallgrenze sinkt von etwa 500 m bis in die Niederungen ab. Im Tagesverlauf lässt der Schneefall nach, abseits der Nordalpen fallen nur ein paar Tropfen bzw. Flocken. Im Süden und Südosten bleibt es trocken und tagsüber kommt häufig die Sonne zum Vorschein. Im Osten frischt kräftiger, eisiger Nordwind bzw. im Süden lebhafter Nordostwind auf.

      <strong>02.03.2024: "Dschihad betreiben": Bordell-Killer stach 96 Mal zu.</strong> Im Kripo-Verhör sprach der mutmaßliche Dreifachkiller von Wien nun über das Motiv seiner Tat: "Prostituierte stehen unter dem Deckmantel des Satans." <a data-li-document-ref="120023056" href="https://www.heute.at/s/dschihad-betreiben-bordell-killer-stach-96-mal-zu-120023056">Weiterlesen &gt;&gt;</a>
      02.03.2024: "Dschihad betreiben": Bordell-Killer stach 96 Mal zu. Im Kripo-Verhör sprach der mutmaßliche Dreifachkiller von Wien nun über das Motiv seiner Tat: "Prostituierte stehen unter dem Deckmantel des Satans." Weiterlesen >>
      Picturedesk, privat (Montage: "Heute")
      red
      Akt.
      Mehr zum Thema
      An der Unterhaltung teilnehmen