Extreme Motorrad-Tour

Känguru, Koala – Knipser-Duo sucht Down Under das Glück

Zwei Fotografen aus Österreich cruisen aktuell mit dem Motorrad durch die australische Wüste. Zweck der Tour ist die Idee für ein neues Bike-Business.

Heute Redaktion
1/5
Gehe zur Galerie
    Das Bike von Philipp Hutter wurde vom Fotografen vor einem verrosteten Zug in Szene gesetzt.
    Das Bike von Philipp Hutter wurde vom Fotografen vor einem verrosteten Zug in Szene gesetzt.
    zVg

    Atemberaubende Wildnis im strahlenden Sonnenschein lässt aktuell zwei Bikerherzen aus Österreich höherschlagen: Australien-Auswanderer Gregor Turecek (46) und sein Wiener Fotografen-Freund Philipp Hutter (48) absolvieren aktuell eine Abenteuer-Rally in Eigenregie quer durch Down Under.

    Erste Etappe ohne Panne

    Die beiden erkunden halsbrecherische Routen mitten durch die Wüste – teilweise Hunderte Kilometer abseits der Zivilisation. "Ziel ist, in Zukunft vor Ort geprüfte Bike-Touren anbieten zu können", hatte Turecek eine besondere Business-Idee. Hoch zu ihren Enduros – mit Ersatzteilen, Werkzeug, Campingsachen, Wasser- und Benzinkanistern am Sattel – "ritt" das Duo am Montag ins 221-Einwohner-Dorf Bollon ein, das rund 700 Kilometer östlich von Brisbane liegt.

    Ameisenigel, Kängurus und Koala

    "Wir sind dort einem Ameisenigel begegnet – war der vielleicht süß", freute sich Hutter. Während Kängurus "nur so umherspringen" versteckt sich der schüchternen Koala noch. "Kann sein, dass er sich vor uns fürchtet", lachen die Männer am Lagerfeuer. Die erste Etappe der zwei Monate langen (Tor)Tour ist geschafft. Noch zweimal Wildcampen, dann will man am Fuße des Uluru (Ayers Rock) einparken. Alle Abenteuer postet das Duo @TwoAustrialians auf Insta.

    Die Bilder des Tages

    1/78
    Gehe zur Galerie
      <strong>16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung.</strong> Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge <a data-li-document-ref="120041628" href="https://www.heute.at/s/war-lange-viel-zu-naiv-minister-hat-duestere-warnung-120041628">auf den absteigenden Ast rutschen &gt;&gt;</a>
      16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung. Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge auf den absteigenden Ast rutschen >>
      HEUTE/Helmut Graf

      Auf den Punkt gebracht

      • Zwei österreichische Fotografen durchqueren Australien auf Motorrädern, um die Wildnis zu erkunden und Ideen für ein neues Bike-Business zu sammeln
      • Sie reisen mit Enduros und Equipment durch die Wüste, begegnen exotischen Tieren und teilen ihre Abenteuer über den Instagram-Account @TwoAustrialians
      red
      Akt.