Kärntner ohne Schuhe überfällt Tankstelle mit Ärmel

Der Räuber betrat die Tankstelle ohne Schuhe
Der Räuber betrat die Tankstelle ohne SchuheLPD Kärnten
Die Tankstelle betrat der Kärntner ohne Schuhe. Unter vorgehaltenem Ärmel forderte er die Herausgabe von Bargeld. Er ist weiter auf der Flucht. 

Ein halbes Jahr nach dem Raubüberfall auf eine Klagenfurter Tankstelle veröffentlicht die Kärntner Polizei nun ein Bild des Täters. Diese Maßnahme erfolgt mit Genehmigung der Staatsanwaltschaft Klagenfurt. Ein kurzer Rückblick:

Am 23.10.2020 gegen 00.48 Uhr betrat ein immer noch unbekannter Täter den Verkaufsraum einer Tankstelle in Klagenfurt. Daraufhin zielte er mit seinem ausgestreckten Arm auf den 59-jährigen Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Waffe?

Ob der Täter tatsächlich bewaffnet war, oder einen anderen Gegenstand in der Hand hielt, konnte nicht abschließend geklärt werden. Der Jackenärmel war bis über die Hand gezogen. Was der Kärntner an Stoff zu viel über der Hand hatte, fehlte untenrum. "Der Tatverdächtige trug keine Schuhe", heißt es dazu von der Polizei.

Während des Gesprächs konnte der Angestellte den Alarmknopf betätigen. Bargeld übergab er ihm keines. Frustriert flüchtete der Täter deswegen zu Fuß am Viktringer Ring in östliche Richtung. Dabei entledigte er sich auch seiner Kappe.

Der Mann ist circa 170 cm groß, 30 bis 35 Jahre alt, hatte wenig bis keine Haare und sprach Kärntner Dialekt. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jeanshose, einer schwarz-grünen Kapuzenjacke mit oranger Zierkordel im Schulter- und Nackenbereich, einem weißem T-Shirt, eben jener Kappe und grauen Socken. Schuhe trug er eben keine.

Hinweise bitte an das Stadtpolizeikommando Klagenfurt/ Kriminalreferat, erreichbar unter 0 59 133 25 3333.

Diese Cap warf er auf der Flucht von sich
Diese Cap warf er auf der Flucht von sichLPD Kärnten
Nav-Account leo Time| Akt:
KärntenKlagenfurtÜberfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen