Wien

Kaffeehaus-Traum in der City mit Süßem von Starkoch

Peggy Strobel (51) hat sich und den Wiener Kaffeeliebhabern einen Traum erfüllt: Ihre Cafetière in der Wipplingerstraße ist ein Top-Liga Kaffeehaus.

Heute Redaktion
Peggy Strobel mit ihren Bestsellern Seelenspitz und gerührter Eiskaffee in der Wipplinger Straße 25
Peggy Strobel mit ihren Bestsellern Seelenspitz und gerührter Eiskaffee in der Wipplinger Straße 25
Helmut Graf

Nach Jahren als Restaurantmanagerin im Lokal ihres Lebensgefährten Markus Mraz ("Mraz & Sohn") hat sich Peggy Strobel (51) einen Traum erfüllt. Ein eigenes Café. Lange waren Weine ihre große Leidenschaft. "Ich dachte, ich werde mich nie wieder für etwas anderes so sehr begeistern können".

Dann tauchte sie in die Welt duftender Kaffees ein, absolvierte eine Art Kaffee-Studium in Innsbruck bei Goran Huber. Sie lernte dort das Kaffee rösten, ihre Sensorik zu schulen, Kaffee zu verkosten und zu optimieren und stellte fest, dass es zwischen Weinen und Kaffee viele Parallelen gibt. "Wie die unendlich vielen Duftnoten". Keine Überraschung also, dass es in Peggy Strobels Cafetière in der Wipplingerstraße 25 (Wien-City) auch eine kleine, sehr erlesene Weinkarte gibt.

1/11
Gehe zur Galerie
    Kleine Karte und faire Preise
    Kleine Karte und faire Preise
    Helmut Graf

    "Zeitgemäßer Kaffee auf höchstem Niveau"

    Optisch ist das Lokal Cafetière ein "altes Wiener Kaffeehaus und dazu gibt es zeitgemäßen Kaffee auf höchstem Niveau", so Peggy Strobel. Innen hat das Kaffeehaus, das sie vom Vorgänger Café Naber übernommen hat, acht Plätze. Draußen sind es noch einmal so viele. Den 50er/frühe 60-Jahre Chic der Immobilie hat sie übernommen – die Technik dahinter jedoch hat sie top modernisiert.

    Nachdem das Café Naber nur noch sporadisch geöffnet hatte, sind die Nachbarn in der Wipplinger Straße nun sehr froh, dass es wieder ein Café gibt – und dann gleich "so ein Sympathisches", so die Gäste vor Ort zu "Heute". "Wir haben eröffnet und hatten dann rasch Stammkunden", freut sich die Inhaberin Peggy Strobel. Sie steht jeden Morgen um 6.30 Uhr an ihrer geliebten Kaffeemaschine "Slayer" und justiert sie für den Tag. Ganz viele kleine Details gibt es zu beachten, bis die Maschine perfekt eingestellt ist und der Kaffeegeschmack ihren Ansprüchen genügt.

    Kaffeevariationen sind klassisch und himmlisch

    Dass alles perfekt ist, das ist Peggy Strobel wichtig – so ist das bei Menschen mit einer Leidenschaft, sie machen keine halben Sachen. Und das schmeckt man: Peggy Strobels Kaffee ist unglaublich gut. Auch ihre Kaffeevariationen, die "Heute" gekostet hat, sind himmlisch. Hier weiß jemand wirklich, was er tut – und hat dabei sehr faire Preise. (Tipp: Gerührter Eiskaffee um 5,90 Euro, dazu ein Seelenspitz mit Schokolade um 4,90.)

    Die kleinen Naschereien bereitet übrigens ihr Lebensgefährte und Starkoch Markus Mraz zu. Auch die Toasts (mit Fleisch und vegetarisch, je 8.90) muss man probiert haben. Alles ist selbst gemacht. Die Zutaten sind regional und von höchster Qualität. "Ich lege viel Wert darauf, dass die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite, die gleichen Werte wie ich haben." So hat sie lange nach Produzenten und Lieferanten gesucht, die wie sie selbst ganz hohe Ansprüche an Geschmack und Qualität stellen. Es ist geglückt, es schmeckt, Peggy Strobels Kaffeehaustraum ist wahr geworden: "Ich bin sehr glücklich, wie es angelaufen ist."

    1/80
    Gehe zur Galerie
      <strong>18.06.2024: Richard Lugner: Baulöwe zieht knallharte Grenze.</strong> Richard Lugner und seine Simone sind seit 1. Juni verheiratet. Eine Sache hat der Baumeister der Nation offensichtlich hinter sich gelassen. <a data-li-document-ref="120042647" href="https://www.heute.at/s/richard-lugner-bauloewe-zieht-knallharte-grenze-120042647">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
      18.06.2024: Richard Lugner: Baulöwe zieht knallharte Grenze. Richard Lugner und seine Simone sind seit 1. Juni verheiratet. Eine Sache hat der Baumeister der Nation offensichtlich hinter sich gelassen. Weiterlesen >>>
      Sabine Hertel