Kaiser-Urenkel Habsburg rast erstmals auf's DTM-Podest

Ferdinand Habsburg
Ferdinand Habsburggepa pictures
Tolles Erfolgserlebnis für den Kaiser-Urenkel! Ferdinand Habsburg rast in der DTM erstmals auf's Stockerl.

Während die beiden anderen Österreicher enttäuschten - Lucas Auer wurde Elfter, Philipp Eng Zwölfter - zeigte Habsburg beim Rennen im belgischen Zolder auf.

Der 23-Jährige steuerte seinen Audi auf Platz drei, muss sich nur knapp seinen Markenkollegen Rene Rast und Robin Frijns geschlagen geben.

Am Sonntag geht's mit dem zweiten Renenn weiter, da wollen auch Auer und Eng wieder vorne mitmischen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen