Kalb erschreckt: Kuhherde greift Familie an

Mit einer Kuhherde ist nicht zu Spaßen.
Mit einer Kuhherde ist nicht zu Spaßen.Bild: Fotolia
Ein deutsches Ehepaar wanderte mit ihren zwei Töchtern in Obertauern. Auf einer Weide sind sie dann von Kühen attackiert worden.

In speziellen Kindertragen haben Vater und Mutter jeweils eine der beiden Töchter im Alter von vier und eineinhalb Jahren auf dem Rücken transportiert. Sie waren auf dem Weg vom Grünwaldkopfsee Richtung Bergstation Grünwaldkopflift. Auf einer Wiese begegneten sie Kühen, die sich auf beiden Seiten des Weges befanden.

Familie unter Schock

Der Vater gibt an, dass sich ein neugeborenes Kalb erschreckt haben soll. Daraufhin soll die Mutterkuh auf den Familienvater losgegangen sein. Die 31-jährige Frau wollte sich dazwischen stellen und die Kuh verscheuchen, woraufhin immer mehr Rinder der Herde auf die Familie zu stürmten. Die Mutter stürzte daraufhin mit ihrer eineinhalbjährigen Tochter auf dem Rücken.

Als sie am Boden lagen, wurden sie von den Kühen überrannt. Wanderer die sich in der Nähe befanden, konnten die Familie schreien hören und eilten zur Hilfe. Gemeinsam brachten sie Frau und Kind aus dem Gefahrenbereich. Laut Polizei wurden die beiden leicht verletzt. Die Familie erlitt einen Schock. (ds)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSalzburger Festspiele

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen