Kalorien tanken in Wiens zweiter Hüftgold Bäckerei

Betreiberpaar Mark und Claudia Hellin mit Konditormeisterin Iris und Lehrling Kathi in der neusten Hüftgold Bäckerei am Lainzer Platz in Wien-Hietzing.
Betreiberpaar Mark und Claudia Hellin mit Konditormeisterin Iris und Lehrling Kathi in der neusten Hüftgold Bäckerei am Lainzer Platz in Wien-Hietzing.Denise Auer
Hier ist jede Nascherei die extra Kilo wert: Die kultige Zuckerbäckerei Hüftgold wächst und hat in Hietzing eine zweite Filiale eröffnet.

Anders als die laut eigenen Angaben wohl "kleinsten Konditorei" Wiens am Meidlinger Markt, gibt es im neuen Hietzinger Hüftgold mehr Platz – ganze vier Quadratmeter. Egal, Hauptsache mehr zum Vernaschen: In der Konditorei in der Lainzer Straße 131 (Hietzing) gibt es Blechkuchen, Schnitten, Kekse, Törtchen und Croissants. Eigens für den Bezirk wurde der "Lainzer Würfel" (3,10 Euro) kreiert. Nur eine Woche nach Eröffnung ist das Törtchen auf Kürbiskernbasis, Himbeeren und weißer Schokolade schon jetzt die meistverkaufte Nascherei. Kosten kann man das am Montag von 12 bis 18 Uhr, Dienstag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 15 Uhr und Sonntag von 10 bis 15 Uhr.

"Leute entlassen, oder mehr Kuchen verkaufen"

Angeboten werden täglich über 30 süße Spezialitäten, wie Bienenstich (3,10 €), Esterhazy-Würfel, Cookies, ein großes Weizenfreies Sortiment und vieles mehr. All das findet in der 28 Quadratmeter kleinen Konditorei Platz. "Wir hatten auch ein größeres Geschäft im Auge, aber das passt einfach nicht zu uns und unserer Geschichte", erklärt Inhaber Mark Hellin im Gespräch mit "Heute".

Zwar hatte man schon immer viele Kunden aus Hietzing, an der Neueröffnung im 13. Bezirk ist aber Corona schuld: "Uns ist das Eventgeschäft weggebrochen, das auch die nächsten zwei bis drei Jahre wohl nicht wie gewohnt laufen wird. Also hatten wir die Wahl: Leute entlassen oder mehr Kuchen verkaufen". Zu Freude aller Naschkatzen, hat man sich für mehr Kuchen entschieden.

Die zweit Hüftgold Bäcker in Hietzing ist größer als in Meidling – um ganze vier Quadratmeter. Hauptsache mehr Platz für noch mehr Kuchen, Schnitten, Brioche und Kekse.
Die zweit Hüftgold Bäcker in Hietzing ist größer als in Meidling – um ganze vier Quadratmeter. Hauptsache mehr Platz für noch mehr Kuchen, Schnitten, Brioche und Kekse.Denise Auer

Handfestes Meidling, feines Hietzing

Trotz des großen Sortiments an Patisserie und Torten, kennt Mark die süßen Wünsche seiner Kundschaft in den Bezirken genau: "Die Meidlinger sind beim Naschen handfester und mögen vor allem unsere Blechkuchen (3,10 €). In Hietzing sind kleine Naschereien gefragter, wie Schokofrüchte". Für die restlichen Bezirke Wiens, die keine Hüftgold Bäckerei vor der Tür haben, liefert man vom Mandelcroissant bis zur zehnstöckigen Hochzeitstorte per Lastenrad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienHietzingGenuss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen