Kampagne für Ronda Rousey als Captain Marvel

Comicverfilmungen mit Frauen im Mittelpunkt sind rar gesät. Planen Marvel oder DC ausnahmsweise einen Streifen mit weiblicher Hauptfigur, ist das daher eine große Sache. "Wonder Woman" (Juni 2017) ist bereits besetzt, "Captain Marvel" (November 2018) hingegen noch nicht. Geht es nach der Internet-Community, gibt es aber eine Favoritin: Ronda Rousey.

Comicverfilmungen mit Frauen im Mittelpunkt sind rar gesät. Planen Marvel oder DC ausnahmsweise einen Streifen mit weiblicher Hauptfigur, ist das daher eine große Sache. (Juni 2017) ist bereits besetzt, "Captain Marvel" (November 2018) hingegen noch nicht. Geht es nach der Internet-Community, gibt es aber eine Favoritin: Ronda Rousey.
 




 


Ein von rondarousey (@rondarousey) gepostetes Foto am 15. Aug 2015 um 9:26 Uhr




Rousey, ihres Zeichens olympische Medaillengewinnerin und UFC-Champ, ist erst seit Kurzem im Film Biz tätig. Nach kleinen Parts in ihre erste Hauptrolle spielen. Viele "Captain Marvel"/Rousey-Fans wollen die MMA-Expertin nun auch in der Roller der Superheldin sehen. Sie verdeutlichen dies mit graphischen Posts, die Rousey teilweise auch auf ihrem Instagram-Account teilt.

 



 


Ein von rondarousey (@rondarousey) gepostetes Foto am 15. Aug 2015 um 9:22 Uhr




Marvel Studios Boss Kevin Feige zeigt sich von der Kampagne angetan. "Ich liebe es", sagte er , "Gelegentlich passiert das. Ich denke, dass zeugt vor allem von der Stärke der Charaktere." Ankündigungen über die Rollenvergabe wird es in diesem Jahr aber nicht mehr geben. Laut Feige wird gerade erst am Skript zu "Captain Marvel" gearbeitet.

 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen