Kampf um Sarah Wiener im deutschen Bundestag

Bild: DPA

Der deutsche Präsident und seine Mitarbeiter speisen edel. Im Schloss Bellevue kocht Starköchin Sarah Wiener auf. Die Menüs gibt's zum Spottpreis, allerdings nur, weil der Steuerzahler zuschießt. Nun wird das Essen in der Präsidentenkantine zum Thema im Bundestag.

Der deutsche Präsident und seine Mitarbeiter speisen edel. Im Schloss Bellevue kocht Starköchin Sarah Wiener auf. Die Menüs gibt's zum Spottpreis, allerdings nur, weil der Steuerzahler zuschießt. Nun wird das Essen in der Präsidentenkantine zum Thema im Bundestag.

Laut "Express.de" schießt die öffentliche Hand der Star-Köchin Sarah Wiener und ihrer "Sarah Wiener Berlin GmbH" jährlich 100.000 Euro zu. Dafür gibt es für Joachim Gauck und seine 180 Mitarbeiter Speisen ab 2,90 Euro. Will man "teuer" speisen, kostet es auch nur 6,30 Euro.

Jetzt fordern CSU und die Grünen, dass der Präsident beim Essen zu sparen beginnt. Sarah Wieners Vertrag würde noch bis 2015 laufen. Ob das so bleibt, wird sich in der kommenden Woche weisen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen